Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 089
Klassifikation S2k

Ambulant erworbene bakterielle (eitrige) Meningoenzephalitis im Erwachsenenalter

Anmeldedatum:

07.07.2020

Geplante Fertigstellung:

31.12.2021

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der vorhandenen Leitlinie unter Berücksichtigung der zwischenzeitlich publizierten Arbeiten 

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziel ist eine Optimierung der Akutdiagnostik und der klinischen Versorgung von erw. Patienten mt bakterieller Meningoenzephalitis

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Hans-Walter Pfister

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

Schweizerische Neurologische Gesellschaft (SNG)

Leitliniensekretariat:

Katja Ziegler, Sonja van Eys

Editorial Office „Leitlinien der DGN“
DGN Dienstleistungsgesellschaft mbH
Reinhardtstr. 27 C
10117 Berlin

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Hans-Walter Pfister

München

Adressaten:

Neurologen, Mikrobiologen, Neuroradiologen (sind alle beteiligt)

Versorgungssektor:

stationär

Diagnostik, Therapie 

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene Patienten mit Meningoenzephalitis; Leider gibt es keine Selbsthilfeorganisation für die bakterielle Meningoenzephalitis im Erwachsenenalter; daher kann die Patientenperspektive nicht berücksichtigt werden.   

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Update S2k, Moderation: Fr. Dr.in Nothacker (hat bereits zugesagt)

Ergänzende Informationen:

Koautoren (wie bisher; alle angefragt) und vorgesehene Mandate:

Dr. Robert Bühler, Abteilung Neurologie, Bürgerspital Solothurn, Schweiz, Mandat der Schweizerischen Neurologischen Gesellschaft (SNG)

Prof. Dr. Helmut Eiffert, Abteilung Medizinische Mikrobiologie, Universitätsklinikum Göttingen, Deutschland, Mandat der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM)

Dr. Beatrice Grabein (zugesagt) Klinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, Klinikum Großhadern, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland, Mandat der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie (PEG)

Prof. Dr. Matthias Klein (zugesagt), Mandat der DIVI

Prof. Dr. Jennifer Linn, Abteilung für Neuroradiologie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus, Technische Universität Dresden, Deutschland, Mandat der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR)

Prof. Dr. Roland Nau, Geriatrisches Zentrum, Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende, und Abt. Neuropathologie, Georg-August-Universität Göttingen, Deutschland, Mandat der Deutschen Gesellschaft für Neurointensiv -und Notfallmedizin (DGNI)

Prof. Dr. Bernd Salzberger, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin, Universitätsklinikum Regensburg, Universität Regensburg, Deutschland, Mandate der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) und der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)

Prof. Dr. Hayrettin Tumani, Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsklinikum Ulm, Universität Ulm, Deutschland, Mandat der Deutschen Gesellschaft für Liquordiagnostik und klinische Neurochemie (DGLN)