Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 088
Klassifikation S1

Zerebrale Gefäßmalformationen

Anmeldedatum:

10.04.2020

Geplante Fertigstellung:

31.08.2021

Gründe für die Themenwahl:

Zerebrale Gefäßmalformationen (AVM, DAVF und Kavernome) sind nicht selten mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität assoziiert und haben einen erheblichen negativen Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen. Diagnostik und Behandlung erfolgen interdisziplinär, sodass ein fachübergreifender Konsens zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen von besonderer Bedeutung ist. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Folgende Aspekte sollen systematisch bearbeitet werden: 
1. Arteriovenöse Malformation (AVM):
- Diagnostik, Verlaufsbildgebung: ja oder nein?
- Therapie: konservative Behandlung vs. Operation vs. Strahlentherapie
2. Durale arteriovenöse Fistel (DAVF):
- Diagnostik, Verlaufsbildgebung: ja oder nein?
- Therapie: konservative Behandlung vs. Operation vs. Strahlentherapie
3. Kavernom:
- Diagnostik, Verlaufsbildgebung: ja oder nein?
- Therapie: konservative Behandlung vs. Operation vs. Strahlentherapie 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Holger Poppert

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie e.V. (DGNC)Visitenkarte

Deutsche Röntgengesellschaft e.V. (DRG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

Schweizerische Neurologische Gesellschaft (SNG)

Schweizerische Gesellschaft für Neuroradiologie (SGNR)

Leitliniensekretariat:

Katja Ziegler, Sonja van Eys

Editorial Office Leitlinien
DGN Dienstleistungsgesellschaft mbH
Reinhardtstr. 27 C
10117 Berlin

Tel.: (030) 531 43 79 46 oder 531 43 79 45

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Holger Poppert

e-Mail senden

Adressaten:

Neurologen, Neurochirurgen, Neuroradiologen, Strahlentherapeuten

Versorgungssektor:

ambulant, stationär

Prävention

Diagnostik, Therapie

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Jugendliche und Erwachsene mit symptomatischen oder inzidentell diagnostizierten zerebralen Gefäßmalformationen 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Überarbeitung der Leitlinie von 2012 (Aktualisiert: September 2014):
-         Systematische Literaturrecherche
-         Erarbeitung der resultierenden Empfehlungen durch die Autoren
-         Revision der Empfehlungen und Konsensfindung mittels Delphi Verfahren
-         Verfassen der Leitlinie
-         Finale Revision der Leitlinie durch alle Mitglieder der Leitliniengruppe