Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 030 - 072
Klassifikation S1

Synkopen

Anmeldedatum:

09.09.2016

Geplante Fertigstellung:

31.03.2019

Gründe für die Themenwahl:

6% aller Vorstellungen in Notaufnahmen erfolgen aufgrund von Synkopen. Die Abklärung ist bekanntermaßen durch erhebliche Überdiagnostik gekennzeichnet. Die LL soll dem Kliniker als Hilfe für eine rationale Synkopendiagnostik dienen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Prinzip der hypothesenbasierten Stufendiagnostik soll etabliert werden.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Rolf R. Diehl

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Katja Ziegler

DGN Dienstleistungsgesellschaft mbH
Editorial Office Leitlinien
Reinhardtstr. 27 C
10117 Berlin

Tel.: 030 531 43 79 46 oder 030 531 43 79 45

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Rolf R. Diehl

e-Mail senden

Adressaten:

Neurologen, Kardiologen

Versorgungssektor:

Amb./stat.
Prävention, Diagnostik, Therapie
Die LL richtet sich primär an neurologische und kardiologische Kliniken, Notaufnahmen und Facharztpraxen

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Informeller Expertenkonsens

Ergänzende Informationen:

Europäische Synkopenleitlinie: http://eurheartj.oxfordjournals.org/content/ehj/30/21/2631.full.pdf wurde zuletzt 2009 aktualisiert, Update für Anfang 2018 angekündigt
AWMF-Leitlinie 030/041 „Erster epileptischer Anfall und Epilepsien im Erwachsenenalter“