Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 028 - 020
Klassifikation S3

Störungen des Sozialverhaltens für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (SSV-Update) - Living Guideline

Anmeldedatum:

05.01.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2025

Gründe für die Themenwahl:

Update der vorhandenen S3-Leitlinie; Anpassung an ICD-11-Klassifikation

Zielorientierung der Leitlinie:

  • Anpassung der Leitlinie an neue Störungskategorien nach ICD-11
  • Altersspezifische Leitlinienempfehlungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene; spezielle Hinweise für weibliches Geschlecht
  • Berufs- und sektorübergreifende Empfehlungen, schwerpunktmäßig für das Gesundheitssystem, aber auch das Bildungs-, das Jugendhilfe- und das Justizsystem einbeziehend
  • Aufbau der Leitlinie im digitalisierungsfähigen Format
  • Entwicklung und Erprobung von zielgruppenspezifischen Informationen für Patienten selbst (Patienteninformationen) sowie für Eltern, Pädagogen und Lehrkräfte von Betroffenen, Mitarbeiter von Jugendhilfe und Jugendgerichtshilfe und Einbindung der Patienten- / Bezugspersonenperspektive

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Manfred Döpfner; Prof. Dr. Anja Görtz-Dorten

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Leitenden Klinikärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e. V. (BAG)

Berufsverband der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten e.V. (bkj)

Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland (BKJPP)

Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK)

Bundesvereinigung Verhaltenstherapie im Kindes- und Jugendalter e.V. (BVKJ)

Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V. (bvvp)

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. - Sektion Schulpsychologie (BDP)

Deutsche Gesellschaft für Psychologie e.V., DGPs, Fachgruppe Klinische Psychologie

Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) e.V.

Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie

Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPTV)

Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. (DVJJ)

Schweizerische Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -Psychotherapie (SGKJPP)

Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie (ÖGKJP)

Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Deutschland e.V. (VAKJP)

Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG)

Bundesverband der Angehörigen psychische Kranker (BApK)

Verband Sonderpädagogik (vds)

ADHS Deutschland e.V

knw Kindernetzwerk e.V.- Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Anja Görtz-Dorten

Ausbildungsinstitut für Kinder- Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKiP)
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Uniklinik Köln
Pohligstr. 9
50969 Köln

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Manfred Döpfner

Ausbildungsinstitut für Kinder- Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKiP)
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Uniklinik Köln
Pohligstr. 9
50969 Köln

Tel.: 0221.478.76770

e-Mail senden

Adressaten:

Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie; Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Klinische Psychologen 

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Prävention, Früherkennung

Diagnostik, Therapie

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, Kinder/Jugendliche, Heranwachsende bis zum Alter von 21 Jahren

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

  • Systematische Literaturrecherchen zu Meta-Analysen, RCTs und Beobachtungsstudien in mainstream und topic-specific Datenbanken
  • Graduierung der Qualität / Aussagesicherheit der den Empfehlungen zugrundeliegender Evidenz anhand des GRADE-Systems
  • Alle Fachverbände, die am Konsensusprozess der S3-Leitlinie beteiligt waren, sollen zur strukturierten Konsensusfindung eingeladen werden, sowie zusätzlich weitere Fachverbände, welche die Selbsthilfe, Jugendhilfe, Jugendgerichtshilfe und das Bildungssystem repräsentieren. Die strukturierte Konsensfindung soll in einem nominalen Gruppenprozess unter Einschluss einer neutralen, mit den Techniken der strukturierten Konsensfindung erfahrenen Moderation erfolgen. Die Moderation und eine methodische Begleitung der Leitlinienentwicklung sollte durch Leitlinienberater /Leitlinienberaterinnen erfolgen, die von der AWMF zertifiziert worden sind.