Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 024 - 007
Klassifikation S2k

Hyperbilirubinämie des Neugeborenen - Diagnostik und Therapie

Anmeldedatum:

09.07.2019

Geplante Fertigstellung:

30.11.2022

Gründe für die Themenwahl:

 Vermeidung von Unter- und Übertherapie 

Zielorientierung der Leitlinie:

Erstellung praxistauglicher Algorithmen zur Diagnostik und Therapie der neonatalen Hyperbilirubinämie

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Christoph Bührer

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin e.V. (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Hebammenverband (DHV)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Christoph Bührer

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Monika Berns

e-Mail senden

Adressaten:

Kinderärzte, Frauenärzte, Hebammen

Versorgungssektor:

 Stationäre und ambulante Regelversorgung Frauen- und Kinderkliniken, Kinderarztpraxen 

Patientenzielgruppe:

Neugeborene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literaturrecherche,
e-mail-basierter mehrstufiger Delphiprozess