Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 022 - 030
Klassifikation S2k

Spinale Muskelatrophie (SMA) im Kindes- und Erwachsenenalter

Anmeldedatum:

21.05.2022

Geplante Fertigstellung:

31.12.2023

Gründe für die Themenwahl:

Weiterentwicklung der bestehenden Leitlinie von 2021

Zielorientierung der Leitlinie:

Information über aktuelle Evidenz und Expertenkonsens und darauf fußende wertende Empfehlung für Diagnose und Therapie und dadurch Verbesserung und Vereinheitlichung der Diagnostik und Versorgung von Patienten mit einer spinalen Muskelatrophie

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Regina Trollmann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neuropädiatrie e.V. (GNP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. (DGSPJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie e.V. (GPP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM)

Deutsche Gesellschaft für Neugeborenenscreening, DGNS

Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO) der DGOOC

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK)

Deutsche Muskelstiftung

Leitliniensekretariat:

Dr. Heike Kölbel

Universitäts-Kinderklinik
Uni Essen

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Wolfgang Müller-Felber

Integriertes Sozialpädiatrisches Zentrum
im Dr. von Haunerschen Kinderspital des LMU Klinikums

e-Mail senden

 

Dr. Heike Kölbel

Universitäts-Kinderklinik
Uni Essen

Adressaten:

Neuropädiater, Kinderärzte, Neurologen, Humangenetiker, Orthopäden, Pneumologen, Physiotherapeuten, Patienten

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, ggf. teilstationär; Prävention und Früherkennung; Diagnostik, Therapie; primärärztliche Versorgung  und  spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

 Erwachsene, Kinder/Jugendliche und Neugeborene 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Die Erstellung der Leitlinie richtet sich nach den methodischen Anforderungen des Leitlinien-Bewertungsinstruments AGREE II. Die Art der Konsensusfindung erfolgt über den nominalen Gruppenprozess. Es wird die erste Sitzung mit einer neutrale Moderation (AWMF Vertreterin)  durchgeführt und der weiteren Abstimmungsprozeß nach Empfehlungen der AWMF Vertreterin durch die federführenden Autoren organisiert.