Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 022 - 026
Klassifikation S2k

Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter: Diagnostisches Vorgehen

Anmeldedatum:

19.11.2019

Geplante Fertigstellung:

31.12.2020

Gründe für die Themenwahl:

Notwendigkeit einer standardisierten und interdisziplinären Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit Kopfschmerzen 

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit akuten sowie rezidivierenden und chronischen Kopfschmerzen 

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Regina Trollmann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)Visitenkarte

Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. (DGSS)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie e.V. (GPR)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Florian Heinen

Integriertes Sozialpädiatrisches Zentrum
im Dr. von Haunerschen Kinderspital des LMU Klinikums

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Florian Heinen

Integriertes Sozialpädiatrisches Zentrum
im Dr. von Haunerschen Kinderspital des LMU Klinikums

e-Mail senden

Adressaten:

Neuropädiater (Praxis, Klinik), Kinder- und Jugendärzte, Neurologen, Kinderonkologen, pädiatrische Radiologen und Schmerzmediziner 

Versorgungssektor:

stationär und ambulant, Diagnostik 

Patientenzielgruppe:

Kinder- und Jugendliche mit akuten und chronischen Kopfschmerzen 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Leitlinien- und Literaturrecherche, Datenbanken, system. Übersichtsarbeiten nach DELBI-Kriterien, formale Konsentierung (Konsensuskonferenz, Delphi-Verfahren)