Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 022 - 024
Klassifikation S1

Epilepsien im Kindes- und Jugendalter: Therapie

Anmeldedatum:

16.03.2018

Geplante Fertigstellung:

15.03.2019

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der Stellungnahme zur Orientierung der antikonvulsiven und nicht-medikamentösen Therapieoptionen bei Kindern und Jugendlichen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Epilespietherapie bei Kindern und Jugendlichen. Erstellung einer Leitlinie zum rationalen Einsatz antikonvulsiver und nicht-medikamentöser Behandlungen unter besonderer Berücksichtigung Epilepsiesyndrom-spezifischer Empfehlungen.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Regina Trollmann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neuropädiatrie (GNP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Epileptologie e.V.Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Regina Trollmann

Kinder- und Jugendklinik
Universitätsklinikum Erlangen

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Regina Trollmann

 

Prof. Dr. Ulrich Stephani

Kinder- und Jugendklinik
Universitätsklinikum Kiel

Adressaten:

Neuropädiater, Kinder- und Jugendärzte, Neurologen, zur Information für Internisten und Allgemeinmediziner 

Versorgungssektor:

Neuropädiatrie, Allgemeinpädiatrie, stationär/ambulant, Neurologie, pädiatrischer Stoffwechsel

Patientenzielgruppe:

Kinder und Jugendliche 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Systematische Literatur-Recherche