Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 022 - 022
Klassifikation S3

Therapie der Blitz-Nick-Salaam Epilepsie (West-Syndrom)

Anmeldedatum:

30.09.2019

Geplante Fertigstellung:

30.08.2020

Gründe für die Themenwahl:

Standardisierung der Diagnostik und Therapieoptionen bei BNS Epilepsie, einer schwer behandelbaren Epilepsie des Säuglingsalters. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Diagnostik, Therapieoptionen, Indikationen, Komplikationen, Langzeitbetreuung,  Update der bestehenden LL

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Bernhard Schmitt

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Gesellschaft für Neuropädiatrie e.V. (GNP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Epileptologie e.V. (DGfE)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie, APE der DGKJ

Arbeitsgemeinschaft Niedergelassener Neuropädiater (AGNNP)

Epilepsie Bundes-Elternverband e.V.

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. Regina Trollmann

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Bernhard Schmitt

Zürich

Adressaten:

Kinderärzte, Neuropädiater, in Klinik und Praxis

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, 

Früherkennung,

Diagnostik, Therapie,

spezialärztliche Versorgung 

Patientenzielgruppe:

Säuglinge mit therapieschwierigen Anfällen 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Formale Konsensustechniken für die Abstimmung über die Empfehlungen (nominaler Gruppenprozess, strukturiere Konsensuskonferenz mit neutraler Moderation (AWMF), Delphi-Verfahren)

Ergänzende Informationen:

Systematische Recherche der internationalen Literatur, vorhandene Leitlinie, Europäische Konsensusempfehlungen