Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 021 - 009
Klassifikation S3

Diagnostik und Therapie der Colitis ulcerosa (living guideline)

Anmeldedatum:

20.01.2020

Geplante Fertigstellung:

15.05.2022

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der Leitlinie von 2019 in Hinblick auf neue Erkenntnissen in der Epidemiologie und Resistenzlage sowie Fortschritte in der Diagnostik und Therapie. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Versorgung, Diagnose und Therapie und Darstellung neue Therapieoptionen und Perspektiven

Anmelder bei der AWMF (Person):

Pia van Leeuwen

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Kompetenznetz Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung e. V. (DCCV)

Leitliniensekretariat:

Pia van Leeuwen

Deutsche Gesellschaft für Gastroenerologie, Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen
Olivaer Platz 7
10707 Berlin

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Torsten Kucharzik


 

Prof. Dr. med. Axel Dignaß

Adressaten:

 Zielgruppe der Leitlinie sind alle an der Beratung, Diagnostik und Therapie der Erkrankung beteiligten Ärzte (sowohl im stationären als auch ambulanten Bereich). Zielgruppe der Leitlinie sind Gastroenterologen, Chirurgen, Viszeralchirurgen, Internisten, pädiatrische Gastroenterologen, Proktologen und Betroffene. Sie dient zur Information für Leistungserbringer und Kostenträger (Krankenkassen, Rentenversicherungsträger). 

Versorgungssektor:

ambulante, stationär

Diagnostik, Therapie

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Patienten mit Colitis ulcerosa jeder Alterstufe

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

  • Jährliches Überprüfen der einzelnen Empfehlungen innerhalb der Steuergruppe bis die Gültigkeit der Leitlinie überschritten ist (15.05.2022)
  • systematische Literaturrecherche anhand des gleiches Suchstrings mit jährlich, aktualisiertem Suchzeitraum
  • Auswahl und Bewertung der Evidenz/ Erstellung von Evidenztabellen
  • Überarbeitung/Formulierung der Empfehlungen und Vergabe von Evidenzgraden und/ oder Empfehlungsgraden innerhalb der Steuergruppe und formale Konsensfindung für alle Empfehlungen, die überarbeitet worden sind (Delphiverfahren), Überarbeitung der Hintergrundtexte
  • Redaktionelle Zusammenstellung der neuen Leitlinie durch die Koordinatoren, Spiegelung an die Leitliniengruppe, Verabschiedung durch die Vorstände der herausgebenden Fachgesellschaften, Erstellen des Leitlinienreports

Ergänzende Informationen:

07.08.2020: Konsultationsfassung eingereicht, Revision noch nicht abgeschlossen