Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 020 - 013
Klassifikation S3

Epidemiologie, Diagnostik und Therapie erwachsener Patienten mit nosokomialer Pneumonie

Anmeldedatum:

26.08.2021

Geplante Fertigstellung:

31.08.2022

Gründe für die Themenwahl:

Die nosokomiale Pneumonie ist in Deutschland eine häufige hospitalerworbene Infektion, die mit einer hohen Morbidität und Mortalität einhergeht. Diagnostik und Therapie stellen hohe Ansprüche an die behandelnden Ärzte, die häufig interdisziplinär gelöst werden müssen. Das therapeutische Vorgehen hat erheblichen Einfluss auf die Entwicklung von Antibiotikaresistenzen bei den ursächlichen Erregern. Revision der bestehenden Leitlinie wurde erforderlich, da die Empfehlungen zur Standardisierung und Qualitätssicherung der Diagnostik und Therapie bei erwachsenen Patienten mit nosokomialen Pneumonien auf den aktuellsten Forschungsergebnissen angepasst werden müssen. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Darstellung und Standardisierung der Diagnostik und Therapie der nosokomialen Pneumonie auf der Basis des aktuellen wissen-schaftlichen Kenntnisstandes für die Sicherstellung einer Evidenz-basierten und optimalen Versorgung von Patienten.

Anmelder bei der AWMF (Person):

PD Dr. med. Jessica Rademacher

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V. (DGHM)Visitenkarte

Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. (PEG)Visitenkarte

Deutsche Röntgengesellschaft, Gesellschaft für Medizinische Radiologie e.V. (DRG)Visitenkarte

Gesellschaft für Virologie e.V. (GfV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN)Visitenkarte

Deutsche Sepsis-Gesellschaft e.V. (DSG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Robert Koch-Institut (RKI)

Leitliniensekretariat:

Dr. Nina Hämäläinen

Institut für Lungenforschung GmbH
Universitätsstraße 2
10117 Berlin

Tel.: 030-555 79 10 10

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. med. Jessica Rademacher

Klinik für Pneumologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover

Tel.: 0511-532 9735

e-Mail senden

Adressaten:

Die Leitlinie wendet sich an alle im Krankenhaus tätigen Ärzte, die mit der Diagnostik und Therapie nosokomialer Pneumonien konfrontiert sind. Hierzu gehören Fachärzte für Anästhesiologie, Chirurgie, Innere Medizin, Intensivmedizin, Klinische Infektiologie, Klinische Mikrobiologie, Hygiene, Pneumologie, Virologie, und Radiologie, aber auch Ärzten anderer Fachgebiete, die Patienten mit nosokomialen Infektionen betreuen. Zugleich soll sie als Orientierung für Personen, Organisationen, Kostenträger sowie medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaften und Berufsverbände dienen, die direkt oder indirekt mit diesem Thema in Verbindung stehen.

Versorgungssektor:

stationär

Diagnostik, Therapie  

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literaturrecherche, Strukturierte Konsensuskonferenz unter Moderation einer AWMF-Leitlinienberaterin, ggf. zusätzlich Delphi-Verfahren, Erstellung Evidenztabellen und eines Leitlinien-Reports

Ergänzende Informationen:

Beteiligung der Patientenorganisation Deutsche Sepsis-Hilfe e.V. wurde angefragt