Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 019 - 014
Klassifikation S3

Vorhofflimmern

Anmeldedatum:

19.01.2022

Geplante Fertigstellung:

30.09.2024

Gründe für die Themenwahl:

Aus internistisch – kardiologischer Sicht keine adäquate Abbildung in den vorhandenen Leitlinien, bei erheblichem Bedarf aufgrund von Prävalenz und Komplexität des Managements. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Orientierungshilfe bei multimodalen Ansätzen von der Prävention bis zur Therapie

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Stephan Willems

Asklepios Klinik St Georg (DGK)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG)Visitenkarte

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte (ALKK)

Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK)

Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ)

Deutsche Herzstiftung e.V.

Leitliniensekretariat:

Christina Frank, Ulrike Mehl

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Lars Eckardt

 

Prof. Dr. Stephan Willems

(Federführung)

Adressaten:

Allgemein-Mediziner, Internisten, Kardiologen, Neurologen, Intensivmediziner, Notfallmediziner, Herzchirurgen, Anästhesisten 

Versorgungssektor:

Prävention, Früherkennung

Diagnostik, Therapie, Rehabilitation

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung    

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, Kinder/Jugendliche

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensfindung: mehrteiliger nominaler Gruppenprozess, moderiert von z.B. Frau Prof. Dr. I. Kopp (AWMF), abschließende Sitzung mit erneutem Nominalen Gruppenprozess, weitere Abstimmung im Delphi-Verfahren. Einbeziehung des ÄZQ unter Anwendung der entsprechenden methodischen Standards.

Ergänzende Informationen:

Die Protokolle der einzelnen Sitzungen werden über das Leitliniensekretariat erhältlich sein.