Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 017 - 070
Klassifikation S2k

Formstörungen der inneren und / oder äußeren Nase (mit funktioneller und/oder relevanter ästhetischer Beeinträchtigung)

Anmeldedatum:

23.09.2020

Geplante Fertigstellung:

31.12.2021

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der bestehenden LL 017/070 mit Durchsicht sämtlicher Inhalte. Die bestehende LL ist noch bis zum 26.01.2021 gültig.  

Zielorientierung der Leitlinie:

Förderung einer qualitativ hochwertigen fachärztlichen Versorgung von Patienten mit Formstörung der inneren und äußeren Nase und Vorliegen von funktionellen Beeinträchtigungen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Jörg Lindemann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.V. (DGPRÄC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte e.V., BVHNO

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Jörg Lindemann

Sekretariat Frau Haug-Rueß
HNO-Universitätsklinik Ulm
Frauensteige 12
D-89075 Ulm

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Jörg Lindemann

e-Mail senden

Adressaten:

Fachärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Plastische Chirurgie bzw. deren nachgeordnete Ärzte in der Weiterbildung.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär

Therapie

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

 Die Leitlinie wird mittels eines formalen Konsensusverfahrens nach den Vorgaben der Leitlinien-Kommission der AWMF im Sinne einer "S2k" Leitlinie erstellt. Als Methodik der Konsensfindung wird ein kombiniertes Verfahren aus Delphi-Technik und Nominalem Gruppenprozess in mehreren Stufen mit einer abschließenden strukturierten Konsensuskonferenz unter einer unabhängigen Moderation durch einen Mitarbeiter der AWMF eingesetzt. 

Ergänzende Informationen:

Über den Anmelder