Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 017 - 061
Klassifikation S2k

Tracheo-Bronchoskopie

Anmeldedatum:

02.07.2020

Geplante Fertigstellung:

31.07.2023

Gründe für die Themenwahl:

Starre Tracheo-Bronchoskopien werden oftmals vom HNO-Arzt durchgeführt. Die technische Entwicklung der flexiblen Endoskopie relativiert deren Indikation 

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziel dieser Leitlinie ist die Förderung einer qualitativ hochwertigen fachärztlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit entzündlichen,   verletzungsbedingten, angeborenen, degenerativen und tumorösen Erkrankungen im Bereich des Tracheobronchialbaumes. Da die Leitlinie Tracheo-Bronchoskopie ein diagnostisches und therapeutisches Verfahren erfasst, verfolgt sie andere Intentionen als Leitlinien zu bestimmten Krankheitsbildern. Sie soll ärztlichem, pflegerischen und technischem Personal in überschaubarer Form eine Hilfestellung zu möglichen Indikationen, Komplikationen, Kontraindikationen und organisatorisch-technischen Abläufen im Arbeitsfeld der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und seiner Grenzgebiete sein. Sie dient als Hilfestellung für die indikationsbezogene Auswahl des Instrumentes, seine Reinigung und Desinfektion und geht auf Verfahren der Sedierung und Anästhesie ein.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Christoph Arens

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie e.V. (DGT)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V. (DGE-BV)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie e.V. (GPP)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Christoph Arens

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Christoph Arens

Adressaten:

HNO-Ärzte, Pneumologen, Thoraxchirurgen, Intensivmediziner und für pädiatrische Pneumologen und zur Information für weitere Interessierte.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Prävention, Früherkennung

Diagnostik und Therapie

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, insbesondere ältere Personen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Nominaler Gruppenprozess unter neutraler Moderation durch eine AWMF Leitlinienberater*in

Ergänzende Informationen:

 in Zusammenarbeit mit:
Univ.-Prof. Dr. med. Ernst Grund, Leiter experimentelle chirurgische Endoskopie, Tübingen,
Univ.-Prof. Dr. med. Felix Herth Medizinischer Geschäftsführer Chefarzt der Abteilung Innere Medizin – Pneumologie, Heidelberg  

Die Leitlinie 026-025 wird hinsichtlich Vermeidung von Doppelung und Widersprüchen berücksichtigt.