Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 017 - 060
Klassifikation S1

Ösophagoskopie

Anmeldedatum:

03.06.2020

Geplante Fertigstellung:

31.12.2020

Gründe für die Themenwahl:

 Starre Ösophagoskopien werden am häufigsten von HNO-Arzt durchgeführt. Die technische Entwicklung der flexiblen Ösophagoskopie relativiert deren Indikation 

Zielorientierung der Leitlinie:

Optimierung der Indikationsstellung und Implementierung neuer Techniken in die HNO. Förderung einer qualitativ hochwertigen fachärztlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit entzündlichen, funktionellen, verletzungsbedingten, angeborenen, degenerativen und tumorösen Erkrankungen, sowie Fremdkörpern im Bereich des Ösophagus.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Horst J. Schmidt

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Leitliniensekretariat:

Dr. Horst J. Schmidt

Oberarzt der HNO-Klinik
Westpfalz-Klinikum GmbH
Hellmut-Harter-Straße 1
67655 Kaiserslautern

Tel.: 0631 / 203-1558

Fax.: 0631 / 203-1551

e-Mail senden

Koordination:

Dr. Horst J. Schmidt

Adressaten:

Fachärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde bzw. deren nachgeordnete Ärzte in der Weiterbildung

Versorgungssektor:

ambulant, stationär

Prävention, Früherkennung,

Diagnostik und Therapie

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, ältere Personen, Jugendliche, Kinder-Kleinkinder, Säuglinge

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

informeller Konsens
in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. Ernst Grund Leiter experimentelle chirurgische Endoskopie, Tübingen und PD. Dr. med Axel Eickhoff Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hanau