Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 095
Klassifikation S2k

Nicht hormonelle Empfängnisverhütung

Anmeldedatum:

01.06.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2023

Gründe für die Themenwahl:

Alle Frauen haben ein Recht auf sexuelle und reproduktive Gesundheit und in diesem Rahmen auch ein Recht auf eine gute Beratung hinsichtlich aller kontrazeptiver Methoden. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Ziel ist eine evidenzbasierte Handlungsempfehlung für die Beratung von Frauen mit dem Wunsch einer nicht-hormonellen Empfängnisverhütung

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. M.W. Beckmann

DGGG-Leitlinienbeauftragter

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin e.V. (DGRM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft e.V. (DGSMTW)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin e.V.

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)

Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF)

Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V.

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE) e.V. der DGGG

Deutsche Gesellschaft für Frauengesundheit e.V. (DGF)

Pro Familia

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstr. 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 33507 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Bettina Böttcher

Klinik für gyn. Endokrinologie u. Reproduktionsmedizin
Medizinische Universität Innsbruck
Anichstrasse 35
A-6020 Innsbruck

Tel.: 050 504 23068

Fax.: 050 504 26138

e-Mail senden

 

PD Dr. med. Sabine Segerer

amedes MVZ Hamburg GmbH
Mönckebergstraße 10
20095 Hamburg

Tel.: 040 380708365

e-Mail senden

Adressaten:

Frauenärzte, Pädiater, Allgemeinmediziner, Kooperationspartner der Ärzteschaft (z.B. Fachberufe des Gesundheitswesens, Kostenträger); Öffentlichkeit zur Information über gute medizinische Vorgehensweise

Versorgungssektor:

ambulant/stationär/teilstationär

primär- und fachärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Frauen im reproduktiven Alter (Menarche bis Menopause)

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Nach Evaluation der vorliegenden Publikationen erarbeitet eine repräsentativ zusammengesetzte Expertengruppe im strukturierten Konsensusverfahren unter neutraler Moderation die Statements und Empfehlungen, die vom Vorstand der Fachgesellschaften verabschiedet werden. Zur Abbildung der Perspektive der Nutzerinnen werden - da es in diesem Bereich keine Selbsthilfegruppe gibt - die Deutsche Gesellschaft für Frauengesundheit und ProFamilia zur Mitarbeit an der Leitlinie eingeladen.