Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 090
Klassifikation S2k

Nierenerkrankungen und Schwangerschaft

Anmeldedatum:

01.04.2019

Geplante Fertigstellung:

15.10.2021

Gründe für die Themenwahl:

Durch die veränderte demografische Struktur der Schwangeren in Deutschland haben immer mehr Frauen im Reproduktionsalter chronische Vorerkrankungen. Nierenerkrankungen unterschiedlicher Genese nehmen einen hohen Stellenwert ein, da sie sich ungünstig sowohl auf die Konzeption als auch den Schwangerschaftsverlauf und das neonatale Outcome auswirken. Schwangeren mit vorbestehenden Nierenerkrankungen sind Risikoschwangere, die einer engmaschigen interdisziplinären Betreuung bedürfen.

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung der Betreuung von Schwangeren mit Nephropathie

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. M.W. Beckmann

DGGG-Leitlinienbeauftragter

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie e.V. (DGfN)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin e.V. (DGPM)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (DEGAM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)

Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin e.V. (AGG)

Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF)

Bundesverband Niere e.V.

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstr. 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 33507 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Ute Schäfer-Graf

Für DGGG
St. Joseph Krankenhaus
Wüsthofstrasse 15
12101 Berlin
(Vertreter: Prof. Dr. Markus Schmidt)

e-Mail senden

 

PD Dr. Sylvia Stracke

Für DGfN
Universität Greifswald
Friedrich-Loefflerstrasse 23 a
17489 Greifswald

Adressaten:

Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe, Internisten mit Zusatzbezeichnung Nephrologie, Allgemeinmediziner und Internisten speziell mit Zusatzbezeichnung Diabetologie, Neonatologen

Versorgungssektor:

 ambulant und stationär; spezialisierte Versorgung; Früherkennung, Diagnostik, Therapie von spezifischen Komplikationen 

Patientenzielgruppe:

Schwangere mit Nephropathie ; Frauen mit Nephropathie und Kinderwunsch

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literaturrecherche und Bewertung (Evidenztabellen) Nominaler Gruppenprozess, Konsensuskonferenz 

Ergänzende Informationen:

Internationale Leitlinien (jedoch ohne direkten Bezug zur Niere und Schwangerschaft:

  1. National Institute for Health and Care Excellence (NICE; CG107 und GID-NG10083 in development): Hypertension in pregnancy: diagnosis and management
  2. National Institute for Health and Care Excellence (NICE; NG3): Diabetes in pregnancy: management from preconception to the postnatal period (2015)
  3. U.S. Preventive Services Task Force (USPTF): Iron Deficiency Anemia in Pregnant Women: Screening and Supplementation (2015)
  4. Haute Autorité de Sante (HAS): Infections urinaires basses de la femme et de la femme enceinte (2016)