Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 077
Klassifikation S2k

Empfehlungen zur Verhinderung lagerungsbedingter Schäden in der operativen Gynäkologie

Anmeldedatum:

16.12.2017

Geplante Fertigstellung:

31.01.2020

Gründe für die Themenwahl:

Lagerungsschäden sind spezifische Komplikationen für die operative Gynäkologie forensische Relevanz

Zielorientierung der Leitlinie:

Empfehlungen zur Prophylaxe, Diagnostik und Therapie lagerungsbedingter Schäden 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Matthias W. Beckmann

Leitlinienbeauftragter der DGGG

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin - Gesellschaft für operative, endovaskuläre und präventive Gefäßmedizin e.V. (DGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V. (DNEbM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. (DGU)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) der OEGGG

Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE) e.V. der DGGG

Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, plastische und wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie (AWOgyn)

Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion e.V. (AGUB) der DGGG

DNEbM - Fachbereich Pflege und Gesundheitsförderung

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstr. 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 44063 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Markus Fleisch

Landesfrauenklinik am HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal Heusnerstr. 40
42283 Wuppertal

Tel.: 0202 8961401

Adressaten:

Alle Ärzte (insbesondere Gynäkologinnen und Gynäkologen, Anästhesisten, Gefäßchirurgen) und Berufsgruppen, die intra- und postoperativ gynäkologische Patientinnen behandeln 

Versorgungssektor:

Ambulanter und stationärer operativer Versorgungsbereich

Patientenzielgruppe:

Alle Patientinnen, bei denen gynäkologische Operationen unter stationären oder ambulanten Bedingungen durchgeführt werden.

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

 Standardisierte Literaturrecherche und standardisierte Auswertung mit Entwicklung von Statements und Empfehlungen zur Abstimmung. Formaler Konsensusprozess (Konsensuskonferenz mit neutraler Moderation, Messung der Konsensstärke). 

Ergänzende Informationen:

An der Erstellung der Leitlinie beteiligt ist der Fachbereich Pflege des Deutschen EbM Netzwerks.