Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 063
Klassifikation S2k

Diagnostik und Therapie peripartaler Blutungen

Anmeldedatum:

01.01.2020

Geplante Fertigstellung:

01.12.2020

Gründe für die Themenwahl:

Aktualisierung der Leitlinie 

Zielorientierung der Leitlinie:

  • Interdisziplinärer Management- und Handlungsalgorithmus für peripartale Blutungen (Diagnostik, Risikoselektion, Therapie)
  • Hierzu soll die bestehende S2k-Leitlinie aktualisiert werden
  • Durch die Überarbeitung der Leitlinie soll eine Aktualisierung des Wissens aller bei der Betreuung von Schwangeren und Wöchnerinnen mit Hämorrhagie bzw. einem erhöhten Risiko für eine Hämorrhagie erreicht werden
  • Somit soll eine bessere Versorgung der Patientinnen erreicht werden sowie Probleme im Management der PPH reduziert werden

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. M.W. Beckmann

DGGG-Leitlinienbeauftragter

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V. (GTH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e. V. (DGKL)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP)Visitenkarte

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin e.V. (DGPGM)

Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (OEGGG)

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)

Berufsverband der Frauenärzte e.V. (BVF)

Deutscher Hebammenverband (DHV)

European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI)

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstr. 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 33507 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

Herr Priv.-Doz. Dr. Dietmar Schlembach

Chefarzt Klinik für Geburtsmedizin
Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH
Klinikum Neukölln
Rudower Straße 48
12351 Berlin

Tel.: +49 30 130 148486, Mobil: +49 151 53854992

Fax.: +49 30 130 148599

Adressaten:

  • Frauenärztinnen/-ärzte (Diagnostik, amb. Versorgung, Therapie, Prävention, Früherkennung)
  • Anästhesistinnen, Intensivmedizinerinnen, Gerinnungsspezialisten, Labormediziner
  • Hebammen
  • Pflegepersonal (im OP und auf der Wochenstation)

Versorgungssektor:

  • Ambulant & stationär
  • Prävention
  • Früherkennung, Diagnostik, Therapieprimär
  • ärztliche/spezialisierte Versorgung

Patientenzielgruppe:

Schwangere / Frauen unter der Geburt / Wöchnerinnen

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

 Nach Evaluation der zugehörigen Publikationen erarbeitet eine repräsentativ zusammengesetzte Expertengruppe der Fachgesellschaft(en) im strukturierten Konsensverfahren unter neutraler Moderation die Statements und Empfehlungen, die vom Vorstand der Fachgesellschaft(en) verabschiedet wird.

Ergänzende Informationen:

Beteiligung Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaften e.V. (angefragt)