Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 025
Klassifikation S2k

Prävention und Therapie der Frühgeburt

Anmeldedatum:

31.03.2015

Geplante Fertigstellung:

01.03.2020

Gründe für die Themenwahl:

dringender Handlungsbedarf bei lange abgelaufener Leitlinie

Zielorientierung der Leitlinie:

Weiterentwicklung der klinischen Praxis auf einer evidenzbasierten Grundlage

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. M.W. Beckmann

DGGG-Leitlinienbeauftragter

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe e.V. (DGPFG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin e.V. (AGG)

Bundesverband "Das frühgeborene Kind" e.V.

European Foundation for the Care of Newborn Infants (EFCNI)

Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin e.V. (DGPGM)

Deutscher Hebammenverband (DHV)

Arbeitsgemeinschaft für Ultraschalldiagnostik in Gynäkologie und Geburtshilfe (ARGUS)

Deutsche Gesellschaft für gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin e.V.

Arbeitsgemeinschaft Infektiologie und Infektimmunologie der DGGG

Arbeitsgemeinschaft Immunologie in der DGGG (AGIM)

Arbeitsgemeinschaft Frauengesundheit in der Entwicklungszusammenarbeit (FIDE AG e.V.)

Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V.

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstr. 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 44063 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Richard Berger

Marienhausklinikum, Frauenklinik
Friedrich-Ebert-Strasse 59
56564 Neuwied

Adressaten:

Frauenärzte, Kinderärzte, Hebammen

Versorgungssektor:

ambulant/stationär - Prävention, Früherkennung, Diagnostik und Therapie,

Patientenzielgruppe:

Schwangere, Frühgeborene

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsenskonferenz und Delphi-Verfahren

Ergänzende Informationen:

Einbeziehung internationaler LL: ACOG-Practice Bulletin 127. Obstet Gynecol 2012; 119: 1308–17.

RCOG Green-top Guideline No. 1b, February 2011,European Association of Perinatal Medicine Guideline. J Mat Fetal NeonatMed 2011; 24: 659–67

systematische Literaturanalyse durch X4PB group. Frauenarzt 2013;54: 1060-1075