Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 015 - 023
Klassifikation S2k

Vaginal-operative Geburtshilfe

Anmeldedatum:

01.09.2019

Geplante Fertigstellung:

31.12.2021

Gründe für die Themenwahl:

Bis zu 10% aller Geburten werden vaginal-operativ beendet (durchVakuumextraktion, Forceps oder – im erweiterten Sinne – unterKristellerhilfe). Indikationsstellung und Technik sind heterogen.Eine Schulterdystokie tritt bei bis zu 1% aller Geburten auf. Sie ist miterheblichen klinischen und medicolegalen Risiken assoziiert.

Zielorientierung der Leitlinie:

Erarbeitung von soweit als möglich evidenzbasierten Empfehlungen zuIndikationen und Techniken, Optimierung des kindlichen und mütterlichenOutcomes.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Matthias W. Beckmann

Leitlinienbeauftragter der DGGG

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)Visitenkarte

Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e.V. (GNPI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin e.V. (AGG)

Deutsche Gesellschaft für Pränatal- und Geburtsmedizin e.V. (DGPGM)

Deutscher Hebammenverband (DHV)

Mother Hood e.V.

Leitliniensekretariat:

DGGG-Leitliniensekretariat

Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen
Universitätsstraße 21-23
91054 Erlangen

Tel.: 09131 85 44063 oder 44060

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Frank Reister

Leiter Sektion Geburtshilfe
Univ.-Frauenklinik Ulm
Prittwitzstraße 43
89075 Ulm

e-Mail senden

Adressaten:

Geburtshilflich tätige Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, Kinderärzte in derVersorgung von Früh- und Neugeborenen

Versorgungssektor:

Geburtshilfe (ambulant & stationär)

Patientenzielgruppe:

Gebärende

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Strukturierte Konsensfindung auf der Grundlage der vorliegenden Evidenz.Die Konsensuskonferenz wird durch einen unabhängigen Moderatorbegleitet werden.

Ergänzende Informationen:

Diese Leitlinie soll die folgenden Leitlinien ablösen:

015-023 Vaginal-operative Entbindungen,

015-024 Schulterdystokie – Erkennung, Prävention und Management

Weitere Informationen, Kommentare etc. gerne beim Koordinator