Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 013 - 058
Klassifikation S1

Mastozytose

Anmeldedatum:

12.05.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2022

Gründe für die Themenwahl:

Ablauf der Gültigkeit der Leitlinie. Neue Erkenntnisse. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Orientierungshilfe für alle ärztlichen Fachgruppen bei der Betreuung von Patienten mit Mastozytose, insbesondere DermatologInnen, AllergologInnen und PädiaterInnen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. med. Bettina Wedi

(Leitlinienbeauftragte der DGAKI und Leiterin Subkommission Allergologie der DDG)

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO)Visitenkarte

Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e.V. (GPA)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie der DKG und DDG (ADO)

Leitliniensekretariat:

Prof. Dr. med. Bettina Wedi

Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie,
Medizinische Hochschule Hannover,
Carl-Neuberg-Str. 1
D-30625 Hannover
wedi.bettina@mh-hannover.de

Tel.: 0511 / 532-0

Fax.: 0511 / 532 16-1013

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. med. Karin Hartmann

Leiterin Allergologie
Dermatologie
Universitätsspital Basel
Petersgraben 4
CH-4031 Basel

Adressaten:

DermatologInnen, AllergologInnen, PädiaterInnen

Versorgungssektor:

ambulant, stationär

Diagnostik, Therapie

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, Kinder/Jugendliche

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Eine repräsentativ zusammengesetzte Expertengruppe der Fachgesellschaft(en) erarbeitet im informellen Konsens eine Empfehlung, die final vom Vorstand der Fachgesellschaft(en) und der ggf. weiteren beteiligten Organisationen verabschiedet wird.

Ergänzende Informationen:

Ja, über die Leitlinienkoordinatorin (Prof. Dr. Karin Hartmann)