Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 007 - 110
Klassifikation S3

Dysgnathiechirurgie

Anmeldedatum:

15.01.2021

Geplante Fertigstellung:

31.12.2023

Gründe für die Themenwahl:

  • Hochelektiver Eingriff
  • Häufigkeit des Eingriffs
  • Fehlende Standards
  • Relevanz von Komplikationen Gesundheitsökonomische Bedeutung

Zielorientierung der Leitlinie:

 Bei Kieferumstellungsoperationen (Dysgnathiechirurgie) handelt es sich um hoch-elektive Eingriffe die zur Korrektur einer skelettalen Fehlbisslage und /oder zur Erweiterung der oberen Atemwege durchgeführt werden. Obwohl diese Eingriffe zu den häufigsten Operationen auf Mund-Kiefer-Gesichtschirurgischem Fachgebiet zählen, fehlen weiterhin klare Behandlungsempfehlung. Ziel dieser Leitlinie ist die Identifikation und Standardisierung des optimalen Vorgehens im Rahmen einer Kieferumstellungsoperation. Dies soll sowohl die Aspekte der präoperativen Planung, des chirurgischen Vorgehens, sowie des perioperativen Managements miteinschließen. Im Mittelpunkt soll dabei ein optimales Behandlungsergebnis bei Minimierung eines Behandlungsrisikos bzw. Gesamtbelastung für den Patienten stehen. 

Anmelder bei der AWMF (Person):

Dr. Anke Weber

Leitlinienbeauftragte DGZMK

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V. (DGZMK)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. (DGKFO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin e.V. (DGSM)Visitenkarte

Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DG PARO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V. (DGI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde e.V. (DGKiZ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGFDT)

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV

Arbeitskreis Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde der DGZMK (AKPP)

Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde e.V.

Arbeitsgemeinschaft für Röntgenologie (ARö) der DGZMK

Bundesverband Schlafapnoe und Schlafstörungen Deutschland e.V.

Verband medizinischer Fachberufe e.V.

Deutsche Gesellschaft für Dentalhygieniker/-innen e.V. (DGDH)

Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie (DGZI)

Bundesverband der Zahnärztinnen und Zahnärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst e.V. (BZÖG)

Arbeitsgemeinschaft für Oral- und Kieferchirurgie der DGZMK (AGOKi)

Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM)

Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin

Berufsverband Deutscher Oralchirurgen, BDO

Interdisziplinärer Arbeitskreis Oralpathologie und Oralmedizin, AKOPOM

Mecklenburg-Vorpommerschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMKMV)

Berufsverband der deutschen Kieferorthopäden (BDK)

Leitliniensekretariat:

Dr. Anke Weber

Leitlinienbeauftragte DGZMK

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Dr. Christian Freudlsperger

Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg

e-Mail senden

Adressaten:

FÄ für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, FZÄ für Oralchirurgie, Zahnärzte, FÄ für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, FZÄ für Kieferorthopädie

Versorgungssektor:

ambulant, stationär; Diagnostik, Therapie     

Patientenzielgruppe:

Erwachsene, Kinder/Jugendliche; Patienten mit notwendiger chirurgischer Korrektur einer skelettalen Fehlbisslage und /oder mit Notwendigkeit zur Erweiterung der oberen Atemwege

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

  • Literatursuche und Bewertung entlang vordefinierter PICO Fragen
  • Konsensfindung im Nominalen Gruppenprozess
  • Neutralität der Moderation
  • Delphi-Technik zur Einholung eines ersten Trends der Gruppeneinschätzung