Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 007 - 104
Klassifikation S2k

Kraniofaziale Epithetik

Anmeldedatum:

20.09.2020

Geplante Fertigstellung:

30.06.2022

Gründe für die Themenwahl:

Festlegung von Standards für die bundeseinheitliche epithetische Versorgung von Patienten mit Defekten der Kopf-Hals-Region 

Zielorientierung der Leitlinie:

Optimierung der Patientenversorgung durch einheitliche Abläufe der epithetischen Planung und Versorgung bei kraniofazialen Defekten; Aufzeichnen der Abläufe für die Kostenträger; Zusammenfassung von „state of the art“ 

Anmelder bei der AWMF (Person):

PD Dr.med. Dr.med.dent. Kai Wermker, Klinikum Osnabrück, MKG-Chirurgie; PD Dr.med. Dr.med.dent. Jan-Dirk Raguse. Fachklinik Hornheide Münster, MKG-Chirurgie

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. (DOG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.V. (DGPRÄC)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Interessengemeinschaft Oculare Rekonstruktion e.V. (IGOR)

Deutscher Bundesverband der Epithetiker e.V. (dbve)

Bundesinnungsverband für Orthopädietechnik (BIV)

Selbsthilfegruppe "Franceschetti" e.V.

Netzwerk Goldenhar-Syndrom und Ohrmuscheldysplasie e.V.

Arbeitskreis Kiefer-Gesichts-Prothetik

Leitliniensekretariat:

PD Dr.med. Dr.med.dent. Kai Wermker

Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische und Ästhetische Operationen, Zentrum für dentale Implantologie
Klinikum Osnabrück GmbH
Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück

Tel.: + 49 (0) 541- 405-7801

Fax.: + 49 (0) 541 – 405-7899

e-Mail senden

Koordination:

PD Dr. Dr. Kai Wermker

Klinikum Osnabrück
MKG-Chirurgie

 

PD Dr. Dr. Jan-Dirk Raguse

Fachklinik Hornheide Münster
MKG-Chirurgie

e-Mail senden

Adressaten:

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, HNO-Ärzte, Augenärzte, Plastische und Ästhetische Chirurgen, Prothetiker (Fachzahnärzte) und Epithetiker, Patienten und dient zur Information für alle anderen Ärzte und Krankenkassen

Versorgungssektor:

Ambulante, teilstationäre und stationäre epithetische Versorgung von Patienten mit Gesichtsdefekten, spezialisierte Versorgung unter Berücksichtigung von Diagnostik und Therapie zur Rehabilitation von Patienten mit Gesichtsdefekten 

Patientenzielgruppe:

Patienten mit kraniofazialen Defekten

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Konsensus (S2k) mit Konsensusfindung im nominalen Gruppenprozess unter neutraler Moderation

Ergänzende Informationen:

Erstes Konsensus-Treffen in der Fachklinik Hornheide, Münster, geplant für 10/2020