Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 007 - 038
Klassifikation S2k

Therapie der Lippen-Kiefer-Gaumenspalten

Anmeldedatum:

15.09.2020

Geplante Fertigstellung:

31.08.2022

Gründe für die Themenwahl:

Interdisziplinäre Therapie; bestehender CEN/TS 424: Early care services for babies born with cleft lip and/or palate

Zielorientierung der Leitlinie:

Verbesserung funktioneller (Sprache, Hören) und aesthetischer Ergebnisse, Reduktion von Belastungen durch (Folge-)Operationen

Anmelder bei der AWMF (Person):

Prof. Dr. Dr. Bernd Lethaus

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie e.V. (DGKFO)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V. (DGZMK)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. (DGHNO-KHC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie e.V. (DGPP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutscher Interdisziplinärer Arbeitskreis Lippen-Kiefer-Gaumenspalten/Kraniofaziale Anomalien (mit-federführend)

Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi)

Selbsthilfevereinigung Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.v. – Wolfgang Rosenthal Gesellschaft

IFUS e.V.

Leitliniensekretariat:

Frau Nickisch

Uniklinik Leipzig

Tel.: 06131 / 177334

e-Mail senden

Koordination:

Prof. Dr. Dr. Bernd Lethaus

e-Mail senden

Adressaten:

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, HNO Ärzte; Phoniater; Logopäden; Kieferorthopäden; Zahnärzte; Pädiater, Anästhesisten, Hunmangenetiker sowie die anderen als Adressaten benannten an der Versorgung Beteiligten und Patienten- bzw. Elternvertreter.

Versorgungssektor:

ambulant / stationär

Patientenzielgruppe:

Patienten mit LKG-Spalten

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Literatursuche und Bewertung entlang vordefinierter PICO Fragen; Konsensfindung im Nominalen Gruppenprozess unter neutraler Moderation + Delphiverfahren

Ergänzende Informationen:

Es gab eine S1 LL zum Thema, die abgelaufen ist. Eine Leitlinie aus 2015 wurde nicht fertig gestellt.