Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 006 - 026
Klassifikation S2k

Operative Behandlung der distalen, mittleren und proximalen Hypospadie

Anmeldedatum:

15.09.2019

Geplante Fertigstellung:

30.06.2021

Gründe für die Themenwahl:

Aktuell sind annähernd 250 verschiedenen Formen der Hypospadie-Operationen bekannt. Bei steigenden Zahlen dient diese Leitlinie der Qualitätssicherung und der Patientenzufriedenheit. Schwerpunkt der Leitlinie wird die operative und perioperative Behandlung bei verschiedenen Formen der Hypospadie sein. Die detaillierten endokrinologischen oder genetischen Ursachen der Hypospadie bleiben unberücksichtigt, wobei namhafte Experten diesbezüglich Anmerkungen machen werden. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Die Zielorientierung der Leitlinie ist eine Standardisierung der präoperativen hormonellen Behandlung, des operativen Vorgehens, der postoperativen Behandlung und der Nachsorge bei distalen, mittleren und proximalen Hypospadien.Die Zielsetzung ist eine möglichst hochwertige Versorgung der Betroffenen durch die Erstellung der o. g. Standards.

Anmelder bei der AWMF (Person):

Professor Dr. med. Darko Kröpfl

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie e.V. (DGKCH)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e.V. (DGKJP)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung e.V. (DGfS)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -diabetologie e.V. (DGKED)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Reproduktionsmedizin e.V. (DGRM)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e.V. (DGPRÄC)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie e.V. (DGPW)Visitenkarte

Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft e.V. (DGSMTW)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Arbeitskreis Kinder-und Jugendurologie der DGU

Arbeitsgemeinschaft Kinderurologie der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH)

Leitliniensekretariat:

Professor Dr. med. Darko Kröpfl

e-Mail senden

Koordination:

Professor Dr. med. Darko Kröpfl

e-Mail senden

Adressaten:

Ärzte/Fachärzte für

  • Urologie,
  • Kinderurologie und Kinderchirurgie,
  • Endokrinologie/Kinderendokrinologie,
  • Kinder- und Jugendmedizin,
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie,
  • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie,
  • plastische, rekonstruktive und ästhetischen Chirurgie,
  • Reproduktionsmedizin,
  • Sexualforschung,
  • Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaften.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Diagnostik, Therapie 

spezialärztliche Versorgung

Patientenzielgruppe:

 Kinder mit einer distalen, mittleren oder proximalen penilen Hypospadie, die einer operativen Behandlung unterzogen werden. 

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Strukturierte Konsensfindung (Nominaler Gruppenprozess) unter neutraler Moderation (zertifizierte LL-Beraterin Frau Dr. C. Muche-Borowski).

Ergänzende Informationen:

Leitlinien-Redaktion:

Inga Kunz, Fachärztin für Urologie (ohne Stimmrecht)

Anne Vogel, B.Sc. Medical Management/B.Sc. Medical Biology

Es gibt themenbezogen keine Patienten- und/oder Eltern-Initiativen.