Leitlinien-Detailansicht

Angemeldetes Leitlinienvorhaben

Registernummer 001 - 033
Klassifikation S2k

Medikamentensicherheit in der Kinderanästhesie

Anmeldedatum:

31.10.2020

Geplante Fertigstellung:

31.12.2021

Gründe für die Themenwahl:

Es konnte einerseits gezeigt werden, dass Kinder im Vergleich zu Erwachsenen besonders von Medikamentenfehlern bedroht sind. Diese Bedrohung wird durch die Rate (z.B. im stationären Bereich 3 x häufiger) und die Bedrohlichkeit der Fehler (Dosierungen mit einem 10er Potenzfehler durch „Verrechnen“) verursacht.  Andererseits sind einfache und praktikable Maßnahmen bekannt und durch Evidenz belegt, mit denen die Rate und die Intensität der Fehler gesenkt werden können und die in anderen Ländern bereits seit Längerem zu Handlungsempfehlungen zusammengefasst wurden. Medikamentenfehler sind die dritthäufigste Ursache von schwerwiegenden Komplikationen in der Kinderanästhesie. 

Zielorientierung der Leitlinie:

Reduktion der Rate von Medikamentenfehlern in der Kinderanästhesie und dadurch eine Erhöhung der Patienten-Sicherheit bei der anästhesiologischen Versorgung von Kindern.

Verbindung zu vorhandenen Leitlinien anderer Fachgesellschaften:
Anmelder bei der AWMF (Person):

Priv.-Doz. Dr. med. Jost Kaufmann

Anmeldende Fachgesellschaft(en):

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. (DGAI)Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen:

Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e. V. (DGF)

Leitliniensekretariat:

Ursula Homberg

Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V.
Roritzerstr. 27
90419 Nürnberg

Tel.: 0911 – 933 78-28

e-Mail senden

Koordination:

Priv.-Doz. Dr. med. Jost Kaufmann

Kinderkrankenhaus der Kliniken der Stadt Köln
Amsterdamer Str. 59
50859 Köln

e-Mail senden

Adressaten:

Anästhesisten, die Kinder anästhesiologisch versorgen.

Versorgungssektor:

ambulant, stationär, teilstationär

Diagnostik, Therapie, Rehabilitation

primärärztliche Versorgung, spezialärztliche Versorgung  

Patientenzielgruppe:

Kinder/Jugendliche

Methodik (Art der Konsensfindung / evidence-Basierung):

Nach Rücksprache mit Frau Dr. Nothacker (AWMF) und den Beteiligten an dieser LL halten wir im Rahmen der Aktualisierung folgende Veränderungen zur Vorversion für angezeigt:  

1) Wechsel der Kategorie von S2e auf S2k, denn viele essenzielle Inhalte sind nicht mit Evidenz belegbar, aber dennoch sehr empfehlenswert. Dem wird ein Konsensus von Experten wesentlich gerechter.  

2) Es gibt einen sehr großen Bereich von Überschneidungen mit der S2k-Leitlinie 027-071 „Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen“, die aktuell kurz vor der Freigabe der letzten Fachabteilungen steht. Um Redundanzen zu vermeiden, soll die Aktualisierung nur solche Aspekte behandeln, die abweichende oder zusätzliche Empfehlungen für den Versorgungsbereich der Kinderanästhesie notwendig machen. Bezüglich aller anderen Aspekte soll auf die LL 027-071 verwiesen werden.  

Hiermit ist eine sehr schlanke, aber wertvolle, den speziellen Aspekten der Kinderanästhesie gerecht werdende, ergänzende Leitlinie zu erwarten.