Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin

Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin

Die DGVM betreibt aktive Verkehrsunfallprophylaxe, indem sie die  interdisziplinäre Grundlagenforschung zum Faktor Mensch im Straßenverkehr fördert und die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse publiziert. Damit werden wissenschaftliche Grundlagen geschaffen, die es nicht zuletzt auch Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung ermöglichen, Gesetzgebung und Verwaltungsverfahren im Sinne der Verkehrssicherheit laufend zu überprüfen.

Zu den vorrangigen Zielen der DGVM – bei denen mittlerweile hohe Erfolge sichtbar sind – gehört es insbesondere, in Zusammenarbeit mit der DGVP – Deutsche Gesellschaft für Verkehrspsychologie – die wissenschaftlichen Grundlagen von Fahreignungsuntersuchungen fortzuentwickeln. Aber auch Fragen der Sicherheitstechnik von Kraftfahrzeugen und des Verkehrsraumes unter physiologischen Gesichtspunkten stehen auf der Agenda.

Nicht zuletzt engagiert sich die DGVM auch in der Verbesserung der Ausbildung zum „Facharzt mit verkehrsmedizinischer Zusatzqualifikation“.

  • Gründungsjahr
    1957
  • Aktuelle Mitglieder
    254
  • Mitglied der AWMF seit
    2000
  • AWMF-Delegierte(r) der Gesellschaft
    Dr. Rolf Hennighausen, Homberg
  • Geschäftsstelle
    Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin e.V. c/o Universitätsklinikum Heidelberg Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin Voßstraße 2, Gebäude 4420 69115 Heidelberg
    Fax.
    (06221) 56-5252
    info(at)dgvm-verkehrsmedizin.de
  • Weiterführende Links
  • Leitlinien (beteiligt)