Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS)

Die Medizinische Soziologie engagiert sich seit ihrer Gründung im Jahre 1972 in der Forschung in zahlreichen Grundlagen- und anwendungsbezogenen Forschungsthemen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie bringt sich aktiv über ihre Mitglieder in Forschungsbeiräten und Expertenkommissionen bei den Ministerien, Forschungsförderern und Gutachtergremien ein. Sie kooperiert international mit den Lehr- und Forschungseinrichtungen im Bereich Public Health und Gesundheitswissenschaften.

Die Medizinische Soziologie engagiert sich in den einzelnen Arbeitsgruppen zu folgenden Themen: Gesellschaftliche Einflüsse auf Gesundheitschancen und Krankheitsrisiken, Gesundheitliche Konsequenzen des demografischen Wandels sowie Soziale Determinanten der Kranken- und Gesundheitsversorgung.

  • Gründungsjahr
    1972
  • Aktuelle Mitglieder
    204
  • Mitglied der AWMF seit
    1981
  • AWMF-Delegierte(r) der Gesellschaft
    Prof. Dr. Olaf von dem Knesebeck, Hamburg
  • Weiterführende Links