Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)

Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)

Mit über 8000 Mitgliedern ist die DGI die größte implantologische Fachgesellschaft Europas und die größte wissenschaftliche Fachgesellschaft in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Deutschlands.

Erfahrene Praktiker und führende Wissenschaftler engagieren sich in der DGI. Diese Zusammenarbeit von Praxis und Wissenschaft ist in der Satzung der DGI verankert und bis heute ihr Markenzeichen. Eine Organisation, die ihr Fach vorantreiben will, braucht eine solche Kooperation und die daraus resultierende Dynamik.

Ihre Satzung verpflichtet die DGI zur Forschungsförderung. Seit vielen Jahren werden für unabhängige klinische Studien von der Gesellschaft erhebliche finanzielle Mittel bereitgestellt.

Neue Erkenntnisse und praktisches Wissen stehen im Zentrum der zertifizierten und strukturierten Fortbildungsangebote der DGI für alle Berufsgruppen. Von ganz besonderer Bedeutung ist die Betreuung des Nachwuchses für Wissenschaft und Praxis. Dies beginnt bereits im Studium durch die Zusammenarbeit mit Universitäten. Nötig sind gut ausgebildete junge Kolleginnen und Kollegen, die das Fach voranbringen. Dafür hat die DGI das Komitee Nexte Generation ins Leben gerufen.