Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V. (GTH)

Die Gesellschaft für Thrombose und Hämostaseforschung e. V. (GTH) ist ein gemeinnütziger Verein im Sinne einer interdisziplinären, wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaft und dient ausschließlich den Zwecken der Wissenschaft und der Weiterbildung.

Ziele der GTH sind: die Förderung und Unterstützung wissenschaftlicher Forschung auf den Gebieten Thrombose, Hämostase, und vaskuläre Medizin und Biologie; die Vereinigung von Forschern aus dem deutschsprachigen Raum zur Förderung und Unterstützung interdisziplinärer Forschung und Zusammenarbeit auf diesen Gebieten; die Förderung von internationalen Kooperationen ihrer Mitglieder; die Bereitstellung eines Forums zur wissenschaftlichen Diskussion; die Bildung von Arbeitsgruppen, die sich bestimmten Forschungszielen widmen, sowie die Förderung und Koordination ihrer Arbeit; die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf ihrem Fachgebiet; die Förderung von Verbreitung und Austausch fachbezogener Ideen und Erkenntnisse durch Unterstützung wissenschaftlicher Kontakte unter den Mitgliedern sowie zu Organisationen mit verwandten Interessen – diese Förderung wird durch Abhaltung wissenschaftlicher Treffen und interdisziplinärer Kongresse sowie durch Herausgabe fachspezifischer Publikationen erreicht; die Verbreitung des Wissens in dem Fachgebiet Thrombose- und Hämostaseforschung in der interessierten Öffentlichkeit.

Gründungsjahr: 1956

Aktuelle Mitglieder: 973

Mitglied der AWMF seit: 1993

AWMF-Delegierte(r) der Gesellschaft: Prof. Dr. med. Wolfgang Korte, St. Gallen

Geschäftsstelle:

GTH-Geschäftsstelle
Haus der Verbände Köln
Gertrudenstraße 9
50667 Köln
(0221) 42334626

mail@gth-online.org