Deutsche Gesellschaft für Psychologische Schmerztherapie und -forschung (DGPSF)

Die Gesellschaft ist eine Vereinigung von Psychologinnen und Psychologen, die sich schwerpunkt-mäßig mit der psychologischen Diagnostik, Prävention, Therapie und Rehabilitation sowie der Forschung auf dem Gebiet des Schmerzes unter psychologischer Perspektive befassen. Die Aufgabe der Gesellschaft liegt in der Förderung der Forschung, der Nutzbarmachung der Forschungsergebnisse für die Praxis der psychologischen Fortbildung sowie der Qualitätssicherung der psychologischen Diagnostik und Therapie auf dem Gebiet des Schmerzes. Das übergeordnete Ziel der Gesellschaft besteht in der Verbesserung und Weiterentwicklung psychologischer Schmerztherapie und -forschung. Diesen Aufgaben und Zielen dienen die Durchführung von Veranstaltungen auf dem Gebiet des Schmerzes, Förderung und gemeinsame Planung von Forschungsarbeiten, Förderung der psychologischen Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet des Schmerz.

Gründungsjahr: 1997

Aktuelle Mitglieder: 472

Mitglied der AWMF seit: 2011

AWMF-Delegierte(r) der Gesellschaft: Prof. Dr. M. Hüppe, Lübeck; Stv. Delegierter: Prof. Dr. C. Hermann

Geschäftsstelle:

Geschäftsstelle der DGPSF:
Frau Beate Schlag
Obere Rheingasse 3
56154 Boppard
(06742) 800121
Fax: (06742) 800122

schlag@dgss.org