Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN)

Die DGIIN hat die Förderung der wissenschaftlichen Forschung, der Lehre und der Krankenversorgung auf dem Gebiet der Internistischen Intensiv- und Notfallmedizin zum Ziel. So sollen Diagnostik- und Behandlungsoptionen für die zu behandelnden Patienten im Einflussbereich der Gesellschaft stetig aktualisiert und verbessert werden.

Ziele

Diese Ziele werden vorrangig durch die Ausrichtung der Jahrestagung und die in seinen Publikationsorganen de Gesellschaft veröffentlichten Mitteilungen erreicht. Aber auch die Initiierung und Begleitung von wissenschaftlichen Studien, die Vergabe von Preisen und Stipendien sollen Fachkollegium und Öffentlichkeit gleichermaßen auf die medizinischen Besonderheiten des Faches aufmerksam machen und das verfügbare Wissen mehren. Zudem steht den Mitgliedern der DGIIN durch die Mitarbeit in den Sektionen der Gesellschaft ein reger und fachlich anspruchsvoller Austausch zur Verfügung.

Durch berufspolitisches Engagement der Gesellschaft sollen die Rahmenbedingungen für die Forschung, Lehre und Krankenversorgung im Bereich der internistischen Intensiv- und Notfallmedizin in enger Abstimmung mit der Muttergesellschaft, der DGIM, und den weiteren kooperierenden Fachgesellschaften stetig verbessert werden.

Gründungsjahr: 1969

Aktuelle Mitglieder: 2117

Mitglied der AWMF seit: 1994

AWMF-Delegierte(r) der Gesellschaft: Prof. Dr. Valentin Fuhrmann, Hamburg

Geschäftsstelle: 

DGf Internistische Intensiv- und Notfallmedizin (DGIIN)
Seumestraße 8
10245 Berlin
(030) 29006594
Fax: (030) 2900695

gs@dgiin.de