Leitlinien-Detailansicht

Versorgung von Patienten mit chronischer nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis

Registernummer 053 - 048
Klassifikation S3

Stand: 30.06.2019 , gültig bis 29.06.2024

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Versorgung von Patienten mit chronischer nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis"
Leitlinienreport
Kurzfassung "Versorgung von Patienten mit nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis – Vorgehen Erstdiagnose"
Kurzfassung "Versorgung von Patienten mit nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis – Therapie/Monitoring"

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Versorgung von Patienten mit chronischer nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis"
    Leitlinienreport
    Kurzfassung "Versorgung von Patienten mit nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis – Vorgehen Erstdiagnose"
    Kurzfassung "Versorgung von Patienten mit nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis – Therapie/Monitoring"

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Adressaten der Leitlinie sind allgemeinärztliche und internistische Hausärztinnen und Hausärzte.

    Patientenzielgruppe

    Zielgruppe der Leitlinie sind Erwachsene, mit eingeschränkter, nicht-dialysepflichtiger chronischer Nieren die auf der hausärztlichen Versorgungsebene beraten bzw. behandelt werden.

    Versorgungsbereich

    Hausärztliche Versorgungsebene
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    PKD Familiäre Zystenniere e. V.

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Anke Schnabel DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
    Universität Witten/Herdecke Tel.: +49 2302 926-7377 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Gesine Weckmann

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Jean-François Chenot, MPH

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Sylvia Stracke, MME
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Die chronische Nierenerkrankung (CKD) hat durch den demografischen Wandel und eine Erweiterungder Definition der chronischen Niereninsuffizienz in der Hausarztpraxis eine hohePrävalenz, aber führt dort nur selten zur terminalen Niereninsuffizienz. In diesem Spannungsfeldbrauchen Hausärzte Leitung um Unter -, Über und Fehlversorgung zu vermeiden.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Ziel der Leitlinie ist es

    • Ärzten und Patienten evidenzbasierte Empfehlungen zu Prävention, Screening und Management der chronischen Niereninsuffizienz zur Verfügung zu stellen,
    • die Progression zur dialysepflichtigen Nieren zu verzögern oder zu vermeiden,
    • Komplikationen und Folgeschäden durch chronischer Nieren zu vermeiden,- Überdiagnostik und Überversorgung bei chronischen Nieren zu vermeiden.