Leitlinien-Detailansicht

Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide)

Registernummer 013 - 030
Klassifikation S2k

Stand: 27.03.2020 , gültig bis 31.12.2024

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide)"

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide)"

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Mit der Behandlung von pathologischen Narben befasste Ärzte

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit pathologischen Narben in ambulanter und stationärer Versorgung

    Versorgungsbereich

    Dermatologie / Chirurgie
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DGMKG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin e.V. (DGV)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie e.V. (DEGRO)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Berufsverband der Deutschen Dermatologen e.V., BVDD
    Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK) der DGAV
    Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft e.V. (DDL
    Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Martin Dittmann Leitlinienoffice der Kommission für Qualitätssicherung in der Dermatologie (DDG/BVDD)
    Guideline Office – EDF / EuroGuiDerm
    Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
    Charité - Universitätsmedizin Berlin
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin Tel.: 030 450 618313 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    PD Dr. Alexander Nast Division fo Evidence based Medicine (dEBM)
    Charité Universitätsmedizin Berlin
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Überarbeitung der Leitlinie, deren Gültigkeit am 29.04.2017 endete

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Stadiengerechte und symptomorientierte Auswahl der Therapien zur Optimierung des Therapieerfolges, Vermeidung der Durchführung von insuffizienten Therapien bzw. von Therapien ohne ausreichende Dosierung und entsprechend nicht zu erwartendem Therapieerfolg, Abbau von Unsicherheiten bei der Durchführung seltenerer Therapieformen