Leitlinien-Detailansicht

Anwendung der hyperthermen intrathorakalen Chemotherapie (HITOC)

Registernummer 010 - 009
Klassifikation S1

Stand: 02.10.2019 , gültig bis 01.10.2024

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Anwendung der hyperthermen intrathorakalen Chemotherapie (HITOC)"
Angaben zu Interessenkonflikten

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Anwendung der hyperthermen intrathorakalen Chemotherapie (HITOC)"
    Angaben zu Interessenkonflikten

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Thoraxchirurgen und zur Information für Pneumologen, Hämatologen und Onkologen

    Patientenzielgruppe

    Erwachsene Patienten mit der Diagnose eines malignen Tumors der Pleura: malignes Pleuramesotheliom, Thymom mit pleuraler Aussaat (Stadium IVa), sekundäre Pleurakarzinose in ausgewählten Fällen.

    Potentiell kurativer Therapieansatz bei ausgewählten Patienten mit resektablem Tumorstadium und funktioneller Operabilität.

    Versorgungsbereich

    • Stationäre Versorgung von Patienten mit malignen Tumoren der Pleura
    • Operative Therapie
    • Spezialisierte Versorgung (Thoraxchirurgie)

  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Priv.-Doz. Dr. med. Michael Ried Abteilung für Thoraxchirurgie
    Universitätsklinikum Regensburg
    Franz-Josef-Strauss-Allee 11
    93053 Regensburg Tel.: 0941 / 944-9801 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Priv.-Doz. Dr. med. Michael Ried Abteilung für Thoraxchirurgie
    Universitätsklinikum Regensburg
    Franz-Josef-Strauss-Allee 11
    93053 Regensburg
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Die hypertherme intrathorakale Chemotherapie (HITOC) wird bereits seit einigen Jahren in mehreren thoraxchirurgischen Kliniken deutschlandweit angewendet. Diese S1-Leitlinie soll nun basierend auf der klinischen Erfahrung von Experten zur HITOC und der vorhandenen Literatur grundlegende Empfehlungen für eine standardisierte Durchführung der HITOC in Deutschland liefern. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Ziele dieser S1-Leitlinie sind eine standardisierte Durchführung der HITOC mit entsprechenden Schutzmaßnahmen sowie eine korrekte Indikationsstellung in Deutschland, um den Patienten eine effektive Behandlung mit möglichst geringem Komplikationsrisiko anbieten zu können. Zudem sollen durch eine Standardisierung der HITOC die Ergebnisse der einzelnen Kliniken vergleichbar und die Initiierung von Studien ermöglicht werden. 

    Schlüsselwörter:

    Hypertherme intrathorakale Chemotherapie, HITOC, HITHOC, intraoperative Chemotherapie, hypertherme Chemotherapie