Arbeitskreis "Ärzte und Juristen" der AWMF

Die Sitzung des Arbeitskreises fand am

Freitag, 06. April 2018, und
Samstag, 07. April 2018,

in Würzburg statt.

Themen:

Mindestmengen in der Medizin – Datenlage und Patientensicherheit

  • Prof. Dr. med. Thomas Mansky | Leiter des Fachgebiets Strukturentwicklung und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, TU Berlin: Strukturwandel ist die wichtigste Voraussetzung für die Verbesserung der stationären Versorgungsqualität (Vortrag als PDF-Datei)
  • Prof. Dr. jur. Friedhelm Hase | Leiter des Instituts für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht, Universität Bremen
  • Dr. jur. Dominik Roters | Stv. Geschäftsführer und Leiter der Abteilung Recht beim Gemeinsamen Bundesausschuss, Berlin: Datenlage und Patientensicherheit (Vortrag als PDF-Datei)

Das aktuelle Urteil

  • Gregor Galke | Vorsitzender des VI. Zivilsenats des BGH, Karlsruhe

Informed Consent – Anspruch und Realität

  • Dr. Giovanni Rubeis | Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Ulm: Ethische Herausforderung und Perspektive (Vortrag als PDF-Datei)
  • Prof. Dr. med. Christoph Germer | Direktor der Chirurgischen Klinik I, Universitätsklinikum Würzburg
  • Prof. Dr. jur. Henning Rosenau | Direktor des Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrums Medizin – Ethik Recht (MER) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Illusion oder Realität des Medizinrecht? (Vortrag als PDF-Datei)

 

 

 


Die Sitzungen sind nicht öffentlich, zur Teilnahme ist eine persönliche Einladung erforderlich. Die Vortragsfolien der Sitzung werden - nur mit Zustimmung der Referenten - nach der Sitzung hier veröffentlicht.