20. Leitlinien-Konferenz der AWMF für die Leitlinien-Beauftragten der AWMF-Mitgliedsgesellschaften

Zeit: am Mittwoch, 9. 12. 2009 von 945 bis ca. 1600Uhr

Ort: Hörsaal der Ärztekammer Berlin, Friedrichstr. 16, 10969 Berlin

Programm und Vortragsfolien:

0945-1000 Grußwort (G. Jonitz, ÄK Berlin)
1000-1005Begrüßung (H. K. Selbmann, AWMF)
1005-1035Sonderthema:
Qualitätsindikatoren aus Routinedaten und Leitlinien (T. Mansky, Helios Berlin)
1035-1045Einführung in das Thema:
Erklärung und der Umgang mit Interessenskonflikten bei der Erstellung von Leitlinien (H.K. Selbmann, AWMF)
1045-1115Probleme mit Interessenskonflikten - Stand der Diskussion um die korrekte Lösung (K. Lieb, Mainz)
1115-1145Gibt es ideelle Abhängigkeiten, die zu Interessenskonflikten führen können? (D. Klemperer, Regensburg)
1145-1215 Interessenskonflikte bei der Leitlinienerstellung aus juristischer Sicht? (A. Wienke, Köln)
1215-1230 Diskussion und Schlussfolgerung
1230-1310 Pause und Suppe
1310-1320Einführung in das Thema:
Abwägung von Nutzen und Schaden zur Bewertung diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen bei der Entwicklung von Leitlinien (I. Kopp, AWMF)
1320-1350Wie unsicher dürfen Sicherheitsdaten sein? (M. Lelgemann, Bremen)
1350-1420Nutzen-Schaden-Abwägung bei HTA-Verfahren (D. Lühmann, Lübeck)
1420-1450Von der Messung von Nutzen und Schaden bis zu ihrer Abwägung (S. Lange, IQWiG Köln)
1450-1520 Risikokommunikation und Balance-Sheet am Beispiel der HT-S3-Leitlinie (O. Ortmann, Regensburg)
1520-1545 Diskussion und Schlussfolgerung
1545-1600 Abschlussdiskussion und Verabschiedung