Leitlinien-Detailansicht

Idiopathisches Nephrotisches Syndrom im Kindesalter

Registernummer 166 - 001
Klassifikation S2e

Stand: 01.07.2016 , gültig bis 31.07.2019

31.03.2017: redaktionell überarbeitete Langfassung ausgetauscht

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Idiopathisches Nephrotisches Syndrom im Kindesalter"
Leitlinienreport
Tabelle "Steroidfreie Immunsuppression"
Interessenkonflikt-Erklärungen

Federführende Fachgesellschaft

Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Idiopathisches Nephrotisches Syndrom im Kindesalter"
    Leitlinienreport
    Tabelle "Steroidfreie Immunsuppression"
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Diese Leitlinie richtet sich primär an Kinderärzte in der Praxis oder im Krankenhaus. Siekann außerdem zur Information von Eltern betroffener Kinder dienen.

    Patientenzielgruppe

    Säuglinge, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche (0-18 Jahre)

    Versorgungsbereich

    Kinderärzte in der Praxis, ambulante und stationäre Einrichtungen in Kinderkrankenhäusern, interdisziplinäre Notaufnahmen, nephrologisch spezialisierte Abteilungen in Kinderkliniken.
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie (GPN)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Nephrologie
    Charité Campus Virchow Klinikum
    13353 Berlin e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Uwe Querfeld
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Das idiopathische nephrotische Syndrom (iNS) ist eine relativ häufige Nierenerkrankung im Kindesalter. Die bisherige online verfügbare S1 Leitlinie ist die am häufigsten abgefragte kindernephrologische Leitlinie. Insbesondere bei Patienten mit häufigen Rezidiven,Nebenwirkungen der Steroidtherapie und kompliziertem Verlauf des nephrotischen Syndroms gibt es divergierende Ansichten zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen. Aus diesem Grunde ist eine Abstimmung des diagnostischen und therapeutischen Vorgehens mit entsprechenden Therapieempfehlungen auf nationaler Ebene als sinnvoll erachtet worden.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Ziele dieser Leitlinie sind evidenzbasierte Empfehlungen zur Diagnostik bzw.Differentialdiagnose des nephrotischen Syndroms und zur Therapie des steroidsensiblennephrotischen Syndroms (SSNS) im Kindesalter.

    Schlüsselwörter:

    nephrotisches Syndrom, Kinder, Rezidive, Steroide, Cyclosoprin A