Leitlinien-Detailansicht

Ärztliche Begutachtung von Menschen mit chronischen Schmerzen („Leitlinie Schmerzbegutachtung“)

Registernummer 094 - 003
Klassifikation S2k

Stand: 07.11.2017 , gültig bis 06.11.2022

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Ärztliche Begutachtung von Menschen mit chronischen Schmerzen („Leitlinie Schmerzbegutachtung“)"
Leitlinienreport
Interessenkonflikt Erklärugen
Ergebnisse der Konsultationsphase

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung e.V.
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
Visitenkarte
Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM)
Visitenkarte
Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Ärztliche Begutachtung von Menschen mit chronischen Schmerzen („Leitlinie Schmerzbegutachtung“)"
    Leitlinienreport
    Interessenkonflikt Erklärugen
    Ergebnisse der Konsultationsphase

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung e.V.
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
    Visitenkarte
    Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM)
    Visitenkarte
    Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Mit der Begutachtung von Schmerzen beschäftigte Ärzte aller Fachgebiete. Darüber hinaus dient die Leitlinie der Information für betroffene Antragsteller von Versicherungsleistungen sowie Richter, Rechtsanwälte und Mitarbeiter von Versicherungsträgern

    Patientenzielgruppe

    Betrifft definitionsgemäß nicht Patienten im Sinne der Heilbehandlung, sondern Antragsteller auf Versicherungsleistungen oder Entschädigungen, bei denen ärztlicherseits zu klären ist, ob schmerzbedingte Funktionsstörungen bestehen, ob ggf. ein Zusammenhang mit einem versicherten Schädigungsereignis besteht, und wie nachgewiesene Funktionsstörungen gemäß den rechtlichen Vorgaben in den einzelnen Rechtsgebieten zu quantifizieren sind. 

    Versorgungsbereich

    Ärztliche Begutachtung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung e.V.
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
    Visitenkarte
    Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM)
    Visitenkarte
    Deutsche Schmerzgesellschaft e.V.
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. Dr. Bernhard Widder Bezirkskrankenhaus Günzburg
    Neurowissenschaftliche Gutachtenstelle
    Ludwig-Heilmeyer-Straße 2
    89312 Günzburg
    e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Dr. Bernhard Widder
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Sowohl Antragsteller auf Versicherungsleistungen als auch gesetzliche und private Versicherungsträger haben Anrecht auf eine unparteiliche, wissenschaftlich begründete Bewertung möglicher schmerzbedingter Funktionsstörungen einschließlich ggf. bestehender Schädigungszusammenhänge unter Beachtung der Vorgaben in den einzelnen Rechtsgebieten

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Vereinheitlichung und Qualitätssicherung der Begutachtung von Antragstellern auf Versicherungsleistungen oder Entschädigungen, die als Leitsymptom Schmerzen beklagen