Leitlinien-Detailansicht

Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich

Registernummer 083 - 028
Klassifikation S1

Stand: 31.10.2016 , gültig bis 30.10.2021

20.12.2016: Kurzfassung eingestellt

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung, DGR²Z

Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

Dr. Silke Auras Leitlinienbeauftragte der DGZMK e-Mail senden

Leitlinienkoordination:

Prof. Dr. Reinhard Hickel (München)
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich"
    Langfassung der Leitlinie "Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich"
    Evidenzbericht

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Zahnärzte

    Patientenzielgruppe

    Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Patienten, jeweils geschlechtsunabhängig

    Versorgungsbereich

    ambulante zahnärztliche Versorgung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Deutsche Gesellschaft für Restaurative und Regenerative Zahnerhaltung, DGR²Z

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Silke Auras Leitlinienbeauftragte der DGZMK e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Reinhard Hickel (München)
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich gehören zum täglichen Behandlungsspektrum einer zahnärztlichen Praxis. Die Häufigkeit des Versorgungsaspektes ist insofern sehr groß. Zudem haben sich in den letzten 10 Jahren praxisrelevante Innovationen auf dem Gebiet der verwendeten Materialien ergeben.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Klarstellung von Indikationen und Kontraindikationen direkter Kompositrestaurationen im Seitenzahnbereich unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Werkstoffgruppen und Verbreitung der Strategie minimal-invasiv orientierter Vorgehensweisen.   

    Schlüsselwörter:

    Indikation, Werkstoffe, Biokompatibilität, Verarbeitung, Überlebensrate