Leitlinien-Detailansicht

Vollkeramische Kronen und Brücken

Registernummer 083 - 012
Klassifikation S3

Stand: 31.08.2014 , gültig bis 30.08.2019

17.1.2017: Patientenversion eingestellt; 2.4.2015: redaktionell überarbeitete Langfassung eingestellt

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e.V.
Bundeszahnärztekammer, BZÄK
Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde e.V.
Deutsche Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde (DGCZ)
Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGFDT)
Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche Zahn-Medizin e. V., GZM
Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV
Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
Zentrum Zahnärztliche Qualität, ZZQ
Forum Praxispädiatrie FPP, Schweiz
gesundheitsladen köln e.V. / Patientenvertreter

Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

Dr. med. dent. Gunnar Meyer Klinik für Zahnärztliche Prothetik, Prodädeutik und Werkstoffkunde
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Arnold-Heller-Straße 16
24105 Kiel e-Mail senden

Leitlinienkoordination:

Prof. Dr. Matthias Kern Klinik für Zahnärztliche Prothetik, Prodädeutik und Werkstoffkunde
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Arnold-Heller-Straße 16
24105 Kiel e-Mail senden
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Vollkeramische Kronen und Brücken"
    Patientenleitlinie "Vollkeramische Kronen und Brücken"
    Leitlinienreport

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Prothetisch tätige Zahnärzte, Zahntechniker, Patienten 

    Patientenzielgruppe

    Patienten aller Altersklassen mit Bedarf an festsitzendem Zahnersatz in Form von Kronen und Brücken 

    Versorgungsbereich

    ambulante zahnärztliche Versorgung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien e.V. (DGPro)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Arbeitsgemeinschaft für Keramik in der Zahnheilkunde e.V.
    Bundeszahnärztekammer, BZÄK
    Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde e.V.
    Deutsche Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde (DGCZ)
    Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGFDT)
    Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche Zahn-Medizin e. V., GZM
    Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV
    Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI)
    Zentrum Zahnärztliche Qualität, ZZQ
    Forum Praxispädiatrie FPP, Schweiz
    gesundheitsladen köln e.V. / Patientenvertreter

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. med. dent. Gunnar Meyer Klinik für Zahnärztliche Prothetik, Prodädeutik und Werkstoffkunde
    Christian-Albrechts-Universität Kiel
    Arnold-Heller-Straße 16
    24105 Kiel e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Matthias Kern Klinik für Zahnärztliche Prothetik, Prodädeutik und Werkstoffkunde
    Christian-Albrechts-Universität Kiel
    Arnold-Heller-Straße 16
    24105 Kiel e-Mail senden
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

     Der klinische Einsatz vollkeramischer Kronen und Brücken ist inzwischen weitverbreitet. Wissenschaftliche Studien zeigen jedoch, dass deren klinische Bewährung stark vom Einsatzbereich, den verwendeten Materialien und der Einhaltung erforderlicher Schicht- und Verbinderstärken abhängt. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

     Die Leitlinie zielt darauf ab, die vorhandene wissenschaftliche Evidenz zusammenzutragen, um klinische Pfade zu definieren, innerhalb derer die Anwendung vollkeramischer Kronen und Brücken vergleichbare klinische Langzeitergebnisse (länger als 5 Jahre, besser 10 Jahre) wie bei metallbasierten Kronen und Brücken bietet. 

    Schlüsselwörter:

    Vollkeramik, Keramischer Zahnersatz, Langzeitbewährung, Adhäsivbrücken, Zahnärztliche Prothetik