Leitlinien-Detailansicht

Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprophylaxe

Registernummer 083 - 001
Klassifikation S2k

Stand: 23.01.2013 , gültig bis 01.01.2018

überarbeiteter Leitlinienreport vom 21.2.2013

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprophylaxe"
Leitlinienreport

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Fluoridierungsmaßnahmen zur Kariesprophylaxe"
    Leitlinienreport

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Zahnärzte, Kinderzahnärzte, Kinderärzte, Bevölkerung, Fachpersonal in der Prophylaxe

    Patientenzielgruppe

    Säuglinge, Kinder und Jugendliche

    Versorgungsbereich

    Kariesprävention in Individual- und Gruppenprophylaxe
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Bundeszahnärztekammer, BZÄK
    Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, KZBV
    Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ)
    Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V. (DAJ)
    Bundesverband der Zahnärzte im öffentlichen Gesundheitswesen e.V. (BZÖG)
    Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V.,
    Verbraucherzentrale Bundesverband
    Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE)
    Zentrum Zahnärztliche Qualität, ZZQ
    Hamburger Qualitätszirkel

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Regine Chenot ZZQ - Zentrum Zahnärztliche Qualität
    Chausseestraße 13
    10115 Berlin Tel.: 030 / 40005-310 Fax.: 030 / 40005-200 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. E. Hellwig
    Prof. Dr. U. Schiffner
    Prof. Dr. A. Schulte
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Gründe für die Erstellung bestehen durch - Häufigkeit des Versorgungsproblems - Optimierungspotential der Versorgungsqualität - Vielfalt der Verfahren - Unsicherheit in der präventiven Wirkung und Notwendigkeit interdisziplinärer Kommunikation

    Zielorientierung der Leitlinie:

    - evidenzbasierte Aussagen zur Frage, ob und wie die wichtigsten in Deutschland angewandten Fluoridierungsmaßnahmen kariespräventiv wirksam sind. - Update der S3-Leitlinie aus dem Jahr 2005/2006. Diese Leitlinie war seinerzeit als S3 „Pilotleitlinie“ entwickelt worden, um Erfahrungen in der Zahnmedizin mit der Methodik der systematischen Leitlinienentwicklung zu erhalten. - Ziel ist es ferner, den Dissens in der Frage der geeigneten Fluoridierungsmaßnahmen für Säuglinge und Kleinstkinder zwischen Zahnärzten und Kinderärzten auf evidenzbasierter Grundlage zu klären.