Leitlinien-Detailansicht

Prader-Willi-Syndrom (PWS) und Angelman-Syndrom (AS), molekulare und zytogenetische Diagnostik

Registernummer 078 - 010
Klassifikation S1

Stand: 01.11.2015 , gültig bis 31.05.2020

Verfügbare Dokumente

Langfassung der Leitlinie "Prader-Willi-Syndrom (PWS) und Angelman-Syndrom (AS), molekulare und zytogenetische Diagnostik"
Interessenkonflikt-Erklärungen

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "Prader-Willi-Syndrom (PWS) und Angelman-Syndrom (AS), molekulare und zytogenetische Diagnostik"
    Interessenkonflikt-Erklärungen

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Humangenetiker

    Patientenzielgruppe

    Prader-Willi-Syndrom / Angelman-Syndrom

    Versorgungsbereich

    Humangenetik / klinische Genetik
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.V. (GfH)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Berufsverband Deutscher Humangenetiker (BVDH)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Christine Scholz Geschäftsführerin der GfH
    Inselkammerstr. 5
    82008 München-Unterhaching
    Tel.: (089) 55 02-7855 Fax.: (089) 55 02-7856 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Dr. rer. nat. Karin Buiting, Institut für Humangenetik, Essen
    Dr. biol. hum. Dieter Gläser, Genetikum, Neu-Ulm
    Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Horsthemke, Institut für Humangenetik, Essen
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Besonderheiten im Umgang mit Imprinting

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Behandlung / Diagnostik von Menschen mit PWS uns AS