Leitlinien-Detailansicht

Einsatz neuromodulierender Verfahren bei primären Kopfschmerzen

Registernummer 062 - 008
Klassifikation S1

Stand: 31.08.2011 (in Überarbeitung), gültig bis 31.08.2016

Seit > 5 Jahren nicht aktualisiert, Leitlinie wird aktuell überarbeitet.

Gründe für die Themenwahl:

Der zunehmende Einsatz neuromodulierender Verfahren bei primären Kopfschmerzen, die refräktär auf eine medikamentöse Therapie sind, erfordert einheitlich Standards zur verbesserten Versorgung der Patienten

Zielorientierung der Leitlinie:

Definition von therapierefräktär, einheitliche Standards zur Patientenauswahl (Ein- und Ausschlusskriterien) sowie Empfehlungen zur Auswahl des neuromodulierenden Verfahrens je nach Kopfschmerz