Leitlinien-Detailansicht

IgE-vermittelte Nahrungsmittelallergien, Management

Registernummer 061 - 031
Klassifikation S2k

Stand: 27.02.2016 , gültig bis 30.06.2018

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
Visitenkarte
Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
Visitenkarte
Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)
Visitenkarte

Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

Ärzteverband Deutscher Allergologen, ÄDA
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB)
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE)
Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)
Deutsche Kontaktallergie-Gruppe e.V. (DKG) der DDG
Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI)
Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE)

Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

Prof. Dr. med. Bettina Wedi Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie
Medizinische Hochschule Hannover
OE6600
Carl-Neuberg-Straße 1
30449 Hannover Tel.: 0511 / 532-7673 Fax.: 0511 / 53216-1013 e-Mail senden

Leitlinienkoordination:

Prof. Dr. med. Margitta Worm Allergie-Centrum-Charité
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Langfassung der Leitlinie "IgE-vermittelte Nahrungsmittelallergien, Management"
    english version: management o9f IgE-mediated food allergies
    Interessenkonflikt-Erklärungen
    Zusatz zur methodischen Ausführung

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Die Leitlinie richtet sich an alle Ärzte, die allergische Patienten behandeln und betreuen, weiterhin Betroffene und Selbsthilfeorganisationen

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit Nahrungsmittelallergie/-überempfindlichkeit

    Versorgungsbereich

    ambulante und stationäre Versorgung
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie e.V. (DGAKI)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
    Visitenkarte
    Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Ärzteverband Deutscher Allergologen, ÄDA
    Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
    Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB)
    Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE)
    Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA)
    Deutsche Kontaktallergie-Gruppe e.V. (DKG) der DDG
    Österreichische Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI)
    Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE)

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Prof. Dr. med. Bettina Wedi Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie
    Medizinische Hochschule Hannover
    OE6600
    Carl-Neuberg-Straße 1
    30449 Hannover Tel.: 0511 / 532-7673 Fax.: 0511 / 53216-1013 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Margitta Worm Allergie-Centrum-Charité
    Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
    Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Ablauf der Gültigkeit; neue Erkenntnisse; Zusammenfassung bisheriger einzelner Leitlinien zum Thema Nahrungsmittelallergie

    Zusammenfassung und Upgrade mehrerer S1-LL:

    061-003: Standardisierung von oralen Provokationstests bei Verdacht auf Nahrungsmittelallergie

    061-008: In-vitro-Diagnostik und molekulare Grundlagen von IgE-vermittelten Nahrungsmittelallergien

    061-011: Therapiemöglichkeiten bei der IgE-vermittelten Nahrungsmittel-Allergie

    061-028: Keine Empfehlung für IgG- und IgG4-Bestimmungen gegen Nahrungsmittel

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Orientierungshilfe für alle betroffenen ärztlichen Fachgruppen im Management von Patienten mit Nahrungsmittelallergie /-überempfindlichkeit

    Schlüsselwörter:

    Allergie, Nahrungsmittel, Diagnostik, Therapie, Prävention