Leitlinien-Detailansicht

Knieschmerz bei Arthrosezeichen

Registernummer 053 - 050
Klassifikation S1

Stand: 01.12.2017 , gültig bis 30.01.2022

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Knieschmerz bei Arthrosezeichen"
Langfassung der Leitlinie "Knieschmerz bei Arthrosezeichen"

Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Knieschmerz bei Arthrosezeichen"
    Langfassung der Leitlinie "Knieschmerz bei Arthrosezeichen"

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Hausärztinnen und Hausärzte

    Patientenzielgruppe

    erwachsene Patientinnen und Patienten mit Knieschmerzen aufgrund von Gelenkverschleiß 

    Versorgungsbereich

    ambulante Prävention, Diagnostik und besonders Therapie, unter Berücksichtigung naturheilkundlicher Therapieformen
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anne Barzel DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
    c/o Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistr. 52
    20246 Hamburg

    Tel.: +49

    Fax.: +49

    Tel.: (0)40 7410 - 59769 Fax.: (0)40 7410 - 53681 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. med. Detmar Jobst, Dr. M. Mücke
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Gonarthrose in der Allgemein in 0,8% aller Beratungsanlässe,  in 1,2% Pat. 65-74 Jahren, 1,4% bei Pat. ab 75 Jahren (CONTENT (2008));  Gonarthrose in 48,4% (N = 202.500 Fälle)  aller durch Arthrose bedingten Krankhausfälle 2010 (RKI, GBE Heft 54, 2013)); Zunahme der altersbereinigten Knie-TEPs um 43% zwischen 2003 und  2009 (GEK). Problem in der Allgemeinpraxis: Chronische oder rezidivierende Gelenkschmerzen mit (altersabhängiger) Zunahme   

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Präventives Verhalten und Möglichkeiten der medikamentösen und nichtmedikamentösen Therapien, Vermeiden von Gelenk-Eingriffen, Definition des Übergangs in die spezialisierte Versorgung