Leitlinien-Detailansicht

MRSA – eine Handreichung für Hausärzte Teil 1: Diagnostik

Registernummer 053 - 034a
Klassifikation S1

Stand: 30.09.2013 , gültig bis 30.09.2018

26.06.2015: redaktionell überarbeitete Lang- und Kurzfassung ausgetauscht

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "MRSA – eine Handreichung für Hausärzte Teil 1: Diagnostik"
Langfassung der Leitlinie "MRSA – eine Handreichung für Hausärzte Teil 1: Diagnostik"

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "MRSA – eine Handreichung für Hausärzte Teil 1: Diagnostik"
    Langfassung der Leitlinie "MRSA – eine Handreichung für Hausärzte Teil 1: Diagnostik"

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Hausärztlich tätige Ärzte und deren Praxispersonal

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit bekannter MRSA-Besiedelung, Patienten mit erhöhtem Risiko für MRSA-Besiedelung 

    Versorgungsbereich

    Hausärztlich-ambulanter Versorgungsbereich
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anne Barzel DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
    c/o Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistraße 52
    20246 Hamburg Tel.: 040 / 7410-59769 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Brigitte Fassbender
    Claudia Rösing
    Klaus Weckbecker
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Nach Entlassung von Patienten aus dem Krankenhaus bestehen häufig Unsicherheiten bezüglich der weiteren Diagnostik und Therapie des MRSA und der notwendigen Hygienemaßnahmen in der Praxis. Die Definition der Risikofaktoren, die eine Diagnostik bei ansonsten symptomfreien Patienten notwendig machen, ist weitgehend unbekannt. 

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Handlungsempfehlung für Hausärzte: Definition der Risikogruppen, bei denen Diagnostik erfolgen soll, Information zu Abrechnung der MRSA-Diagnostik und zu Hygienemaßnahmen in der Praxis

    Schlüsselwörter:

    DEGAM, S1, MRSA, Diagnostik, Abstrich