Leitlinien-Detailansicht

Schwindel, akut in der Hausarztpraxis

Registernummer 053 - 018
Klassifikation S3

Stand: 30.11.2015 , gültig bis 31.08.2018

14.02.2017: redaktionell überarbeitete Lang- und Kurzfassung ausgetauscht

Gründe für die Themenwahl:

Häufiger und insbes. diagnostisch komplexer Behandlungsgrund, bei dem auf Hausarztebene entschieden werden muss, ob der Pat. primär in der hausärztlichen Versorgung bleiben kann oder ob er zu Spezialisten und dann in welcher Reihenfolge überwiesen werden muss.

Zielorientierung der Leitlinie:

Hausärztlicher Versorgungsbereich (Verbesserung der Versorgungsqualität)

  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Schwindel, akut in der Hausarztpraxis"
    Langfassung der Leitlinie "Schwindel, akut in der Hausarztpraxis"
    Evidenzbericht

    Verbindung zu themenverwandten Leitlinien

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Allgemeinärzte, hausärztliche Internisten und sonstige primärmedizinisch tätige Fachgebiete

    Patientenzielgruppe

    Patienten mit Schwindel ohne primär ersichtlichen neurolog., hno-ärztlichen oder cardiologischen Grund

    Versorgungsbereich

    Hausärztliche Versorgungsebene
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
    Visitenkarte

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Dr. Anne Barzel DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
    c/o Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistr. 52
    20246 Hamburg Tel.: 040 7410 - 59769 Fax.: 040 7410 - 53681 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Heinz-Harald Abholz Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Düsseldorf

    Leitlinienkoordination:

    Dr. Ralf Jendyk Arbeitsbereich Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Münster
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Häufiger und insbes. diagnostisch komplexer Behandlungsgrund, bei dem auf Hausarztebene entschieden werden muss, ob der Pat. primär in der hausärztlichen Versorgung bleiben kann oder ob er zu Spezialisten und dann in welcher Reihenfolge überwiesen werden muss.

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Hausärztlicher Versorgungsbereich (Verbesserung der Versorgungsqualität)