Leitlinien-Detailansicht

Müdigkeit

Registernummer 053 - 002
Klassifikation S3

Stand: 30.09.2011 (in Überarbeitung), gültig bis 29.09.2016

Seit > 5 Jahren nicht aktualisiert, Leitlinie wird zur Zeit überarbeitet; 15.07.2015: Gültigkeit der Leitlinie nach Überprüfung durch das Leitliniensekretariat verlängert bis 29.09.2016

Verfügbare Dokumente

Kurzfassung der Leitlinie "Müdigkeit"
Langfassung der Leitlinie "Müdigkeit"
Patientenleitlinie "Müdigkeit"
Leitlinienreport
Fragebogen zur Anamnese
Infozept
Anmeldung Update

Federführende Fachgesellschaft

Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
Visitenkarte
  • Basisdaten

    Verfügbare Dokumente

    Kurzfassung der Leitlinie "Müdigkeit"
    Langfassung der Leitlinie "Müdigkeit"
    Patientenleitlinie "Müdigkeit"
    Leitlinienreport
    Fragebogen zur Anamnese
    Infozept
    Anmeldung Update

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte
  • Anwender- & Patientenzielgruppe

    Adressaten

    Allgemeinärzte, hausärztliche Internisten und sonstige primärmedizinisch tätige Fachgebiete 

    Versorgungsbereich

    Primärmedizin
  • Herausgeber & Autoren

    Federführende Fachgesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer AWMF-Gesellschaften

    Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) [German Sleep Society] (DGSM)
    Visitenkarte
    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
    Visitenkarte

    Beteiligung weiterer Fachgesellschaften/Organisationen

    Bündnis ME/CFS

    Ansprechpartner (LL-Sekretariat):

    Anja Wollny, MSc. DEGAM-Geschäftsstelle Leitlinien
    c/o Institut für Allgemeinmedizin
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Martinistraße 52
    20246 Hamburg Tel.: 040 / 7410-59769 e-Mail senden

    Leitlinienkoordination:

    Prof. Dr. Erika Baum, Marburg
    Prof. Dr. Norbert Donner-Banzhoff, Marburg
    Dr. Christa Dörr, Hannover
  • Inhalte
    Gründe für die Themenwahl:

    Update einer vorhandenen Leitlinie

    Zielorientierung der Leitlinie:

    Häusärztlicher Versorgungsbereich (Verbesserung der Vorsorgungsqualtität)